Auto im Hof mit angezogener Handbremse abgestellt .Auto weggerollt ,gegen Hausmauer. Auto 1 Woche alt. Wie soll ich mich verhalten, zwecks Schadenregulierung ?

7 Antworten

Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen, ein Neuwagen bei dem die Handbremse nicht zieht???? Wenn du aber die Handbremse angezogen hast und der Wagen gegen die Hauswand gerollt ist muss der Hof aber SEHR SEHR schräg sein.

Ist es wirklich so hättest du es aber merken müssen. Wenn nicht kann das Fahrzeug aber nur seeehr langsam an die Hauswand gerollt und der Schaden dürfte ganz gering sein.

So zahlst du deinen Schaden am Fahrzeug und deine Kfz-Haftpflichtversicherung den Schaden an der Hauswand. Den Händler evtl. dafür haftbar machen würde wohl schwierig sein denn du musst beweisen können das die Handbremse angezogen war aber doch nicht gehalten hat.

Die Frage ist etwas vage. Wem ist der Schaden entstanden? Dir als Fahrzeughalter oder dem Nachbarn wegen der Hausmauer? Oder beides?

Bei einem neuen Fahrzeug würde ich zuerst mal demjenigen die Schuld geben, der die Handbremse nicht fest genug angezogen hat.

Es sei denn, dass die Handbremse bis zum oberen Anschlag angezogen wurde und trotzdem nicht gehalten hat. - Dafür wäre dann ein Gutachten von einem Sachverständigen nötig.

Neuwagen Handbremse fehlerhaft kann man ich nicht vorstellen da wird der Sachverständige der Versicherung das sicher nachstellen  mit dem Auto und mit dem Schaden ob der Wagen überhaupt anrollt usw.  

ist das der Fall wird die Werkstatt den schaden dann mit der Versicherung abrechnen es sei es ist ein Werksfehler oder defekt  dann ist das Werk über die Werkstatt informiert worden ob auch mehr von diesen Fehler betroffen sind . 

Also Rückruf dieser Modelle ist es ein VW  dann haben die ja Erfahrung damit und andere Marken auch mit Murks am Bau .

Versicherung anrufen der Rest kommt dann schon wen man sich nichts schuldig gemacht hat eigener Murks kommt immer raus .  

Was möchtest Du wissen?