Auto geliehen?

8 Antworten

Solange Du noch nicht unter Eid ausgesagt hast, solltest Du Dein Lügengerüst wieder abbauen - das funktioniert vor Gericht eh nie.

Butter bei de Fische, die Wahrheit sagen. Ob Du eine Strafe bekommst, das weiß ich auch nicht. Aber sie wird geringer ausfallen, als wenn Du vor Gericht lügst und dann auffliegst.

Letztendlich wurde die Karre ja auch gestohlen bzw. unterschlagen, da der "Kollege" sich damit gegen jede Abmachung aus dem Staub gemacht hat.

Sag die Wahrheit! Ist doch nur legitim das man Angst um sein Auto hat, wenn es nicht wie ausgemacht wieder auftaucht. Wieso selbst belasten? Nur weil Du ihm die Schlüssel ausgehändigt hast? Das ändert ja nichts an der Tatsache daß er Dir Dein Fahrzeug unterschlagen hat. Die Aussage bei der Polizei war dann zwar gelogen, aber selbst das kannst Du begründen indem Du ab sofort die Wahrheit sagst. Sag wieso Du diese Aussage gemacht hast. Eben die Wahrheit!

1

ist es nicht strafbar jemanden ein Auto auszuhändigen wenn er keinen Führerschein besitzt ?

0
16
@Nioo86

Nein. Du bist ja nicht dafür verantwortlich, ob er den Wagen dann in den Betrieb nimmt. Wenn jemand zB zuviel getrunken hat, nimmt man auch Schlüssel an sich, unabhängig davon ob man selbst einen Führerschein besitzt oder nicht.

2
42
@Nioo86

Erst einmal: Nein. Schließlich hast du ihm ja nicht das Fahrzeug gegeben damit er damit fahren darf sondern weil jemand mit gültiger Fahrerlaubnis das Fahrzeug führen sollte.

Was er dann daraus macht -> hast du keinen Einfluss mehr gehabt.

2

Hallo

Du hast also Anzeige wegen Diebstahl erstattet?

Dann sag die Wahrheit. Wenn du ihn zwischenzeitlich klar aufgefordert hasr das Auto zurückzugebem fällt das auch unter Diebstahl.

Du könntest allerhöchstens wegen Vortäuschens einer Straftat drankommen. Allerdings wird sowas ohne Vorstrafen oft nicht so schlimm bestraft. Und ich weiß nicht, ob dein Fall überhaupt unter den Paragrafen fällt.

Was möchtest Du wissen?