Auto gekauft, und jetzt? Zulassung, Versicherung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. Schritt: Eine Versicherung suchen, bei der du das Auto versichern willst. Kannst ja im Internet anhand der Daten zu dem Fahrzeugmodell Preise vergleichen. Wenn du dich dann für eine Versicherung entschieden hast, rufst du dort an und sagst, dass du eine eVB brauchst. Das ist ein Zahlencode, den du dann bei der Zulassungsstelle angeben musst.

2. Schritt: Du gehst mit den Fahrzeugpapieren, der TÜV-Bescheinigung UND der eVB von der Versicherung zur Zulassungsstelle. Entweder bei dir vor Ort, dann kannst du das Auto gleich richtig zulassen - alternativ zur Zulassungsstelle wo das Auto steht, dann lässt du dir 5-Tage-Kennzeichen machen, dass du dann damit zumindest nach Hause fahren kannst. In diesem Fall musst du danach dann trotzdem noch zur Zulassungsstelle bei dir zu Hause gehen.

Eine Ergänzung zu Schritt 1: Wenn Vater oder Mutter ein Fahrzeug versichert haben, lohnt es sich oft dann eben genau bei dieser Versicherung anzufragen. Oftmals ist dann die Versicherung günstiger als bei anderen. Speziell wenn man Fahranfänger ist.

Ergänzung zu Schritt 2: Wenn du die EVB Nummer hast gibt es 2 möglichkeiten das Auto zuzulassen. Zum einen kannst du die alten Kennzeichen vom Vorgänger übernehmen, und den Hobel damit anmelden. Zum anderen besorgst du dir Kennzeichen die nach Wunsch gedruckt werden. Entsprechende kleine Händlerbuden gibt es oft meist in unmittelbarer nähe der Zulassungsstelle. Du musst aber unbedingt vorher bei dem Straßenverkehrsamt checken, ob das Kennzeichen was du gerne hättest auch frei ist.

Wenn du kein Wunschkennzeichen möchtest, und auch die vom Vorgänger nicht willst, teilt dir das Straßenverkehrsamt einfach irgenwelche Kennzeichen zu. Aber auch die musst du dir dann Drucken lassen. Das alles ist mit Kosten verbunden. Die günstigste ist die alten Kennzeichen zu übernehmen, vorausgesetzt sie sind im gleichen Zulassungsbezirk. (sprich die gleichen Anfangsbuchstaben)

Für den Anfang kann manchmal alles etwas verwirrend sein, aber du kommst schon dadurch....

1

als  mitarbeiter einer kfz-zulassungsbehörde: du musst dir bei einer versicherung die elektronische versicherrungsbeestätigung besorgen. mit der zulassungsbeshcienigung teil I und II, dem evb-code, deinem ausweis und dem ausgefüllten sepa-lastschriftmandat für die kfz steuer (kannst du bei diener zulbehörde runterladen) gehst du zu deiner zulassungsbehröde. wenn das kfz noch zugelassen ist und aus einer anderen stadt kommt muss die die kennzeichenschilder mitnehmen, schauf der website deiner zuulbehörde nach, ob du das fahrzeug vorführen musst.

Was möchtest Du wissen?