Auto gekauft mit ÖAMTC Pickerl Gutachten und neuerlicher Prüfbericht weicht stark ab - was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  1. Rechtsschutzversicherung informieren, 
  2. Deckungszusage geben lassen, 
  3. Gutachter beauftragen.

 

Hast du keine Rechtschutzversicherung, geht es erst einmal ins Geld, wenn du einen anschließenden Prozess gewinnst, kannst du diese Kosten an den Gegner abwälzen.

Ich habe übrigens noch nie gehört, dass man Unterbodenschutz entfernen muss, bevor man ein Pickerl machen lässt. Und Schweißarbeiten nicht mit neuem Unterbodenschutz abdecken darf. Wenn ich im Februar nächsten Jahres ein neues Pickerl brauche, heute aber etwas am Unterboden geschweißt werden muss, dann lass ich das Blech doch nicht 9 Monate ungeschützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich hat der Vorbesitzer den Prüfbericht aufhübschen lassen. Auch unter den Prüfern gibt es schwarze Schafe, die gegen Bares "vergessen", die Brille bei der Prüfung aufzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mtyro
05.04.2016, 10:19

Soll ich den alten Prüfer kontaktieren und zur Prüfstelle fahren, bringt das was?

0

Was möchtest Du wissen?