Auto gekauft , vor 1 Woche und es ist nur Schrott?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Salue

Solche Autos werden in der Regel "wie probiert und gesehen" verkauft.

Nur wenn Du klar nachweisen könntest, das er alle jetzt entdeckten Mängel gekannt hat und dies mutwillig verschwiegen hat, könnte ein Anwalt beigezogen werden.

Nun, der Richter wird bei seinem Urteil trotz allem einberechnen müssen, wie gut "im Schuss" ein Auto sein muss, welches je nach Neupreis für noch einen 1/10 oder gar 1/20 des ursprünglichen Wertes gehandelt wird.

Vielleicht bewahrt Dich dieses "Lehrgeld" vor einem späteren Fehlkauf und hat so doch noch etwas Gutes.

Vor dem Ersteigern muss ein Auto immer angeschaut und probiert werden. Wenn man keine Ahnung hat, nimmt man aus dem Bekanntenkreis jemand mit, der sich besser auskennt. Dieser Experte kostet bestenfalls mal eine Einladung zum Essen.

Bisher habe ich so schon recht günstige "Rosinen" kaufen, respektive in meinem Bekanntenkreis bei der Anschaffung eines Auto helfen können. 

Ich wünsche Dir bei der nächsten Anschaffung eine "glücklichere Hand".

Es grüsst Dich

Tellensohn  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat uns zwar gesagt, Bremsscheibe muss erneuert werden und 1 Teil vorne im Motor ist lose, und noch ein paar kleinigkeiten.

wenn das alles im Kaufvertrag steht - das sind für ihn bekannte Mängel - du hast das Auto so gekauft. 

Alles andere wie Bremsscheiben - da hättet Ihr vor Ort nachsehen können. 

Kupplung ist ein Verschleissteil - beim Verkauf war die noch gut

wenn ihr dem Verkäufer arglistisch verschwiegene Mängel nachweisen könnt, könntet ihr den Vertrag anfechten - bei einem älteren Mann, der irgendwo im Büro gearbeitet hat, kann man davon nicht ausgehen, dass er Ahnung hat. 

das wird wohl nix werden - auch nicht mit Anwalt - der kostet zusätzlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biankamaria
25.02.2017, 21:41

Ok, dieser Nette Alte Mann ist von Beruf Busfahrer , also muss er sich wohl auskennen mit Autos. Bremsscheiben sind auch nicht das Thema hier, sondern das die Kupplung kaputt geht, und der Motor einen Schaden hat, der uns verschwiegen wurde, darauf läuft es hinaus. Wir sind schuld , kann sein, weil wir im Vertrauen gekauft haben, aber muss man dann jemand so über den Tisch ziehen?? Und wir haben das Auto 2 Tage nach dem Kauf in einer Fordwerkstatt gehabt, nicht in irgendeiner Billigwerkstatt, aber danke für die Anwort

0

Hallo!

Man kann bei einem Auto für 1800 bzw. 2500 Euro keinen Neuwagen erwarten & wenn man einen solchen Wagen, der auch schon recht betagt sein wird, ohne Gewährleistung und Garantie privat kauft, bleibt man auf etwaigen Schäden sitzen. Es sei denn man kann definitiv nachweisen, dass der Verkäufer/Vorhalter sie verschwiegen hat und der Tatbestand der arglistigen Täuschung erfüllt worden ist -------> was wiederum sehr schwer bis unmöglich ist.

Drohungen von wegen Anwalt helfen nicht & allein die Frage regt mich dahingehend schon auf -----> wer denkt, dass er für 1800 Euro ein Top-Auto mit allen Schikanen und ohne jedwedes Manko kriegt, der ist - sorry - etwas weltfremd und unerfahren... man sollte zwar nicht in jedem Autokäufer einen Betrüger sehen, aber auch nicht blind vertrauen.

Wenn man jetzt dagegen klagt bzw. den alten Mann vor Gericht zieht, ist das eine Klage, die mit hoher Wahrscheinlichkeit für den Kläger - also für euch - Kostenpflichtig abgewiesen wird. Das ist es nicht wert. Einmal zahlt man immer Lehrgeld... da kauft man das nächste Auto entweder beim Fachhändler mit Garantie oder besichtigt es ganz akkurat mit Begleitung die sich auskennt!

Und ein Busfahrer muss nicht per se der ultimative Auto-Fachmann sein, nur weil er Busfahrer ist! Nicht jeder ist ein Experte & nicht jeder kennt jedes Detail vom Automobil.. da kann es oft genug vorkommen, dass jemand Mängel garnicht kennt, erst recht wenn ein Auto schon ewig keine Werkstatt mehr gesehen hat was bei Angeboten dieser Preisklasse eigentlich beinahe Standart ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pauli010
26.02.2017, 08:49

Mein Kommentar hilft leider auch nicht weiter - also Lehrgeld.

Doch das mit dem Busfahrer: selbstverständlich wusste er das. doch das kann er vor Gericht darstellen: Ich bin bloß Busfahrer und kein Reparateur.

Er hat die Kupplung betätigt und wusste, was er zu tun hat (Auto verkaufen) - dein Mann hat die Kupplung betätigt, und? nichts gemerkt?

Probefahrt. Am Berg anfahren.

Wenn Motor warm (Öl), raufdrehen bis zum geht nicht mehr. Wenn der Motor auseinanderfliegt - dann eben.

Alles andere hab ich schon beschrieben - und die Kollegen. Leider ....


0

Du hast schon einen Fehler gemacht Dir keinen Fachmann mitzunehmen oder das Auto begutachten zu lassen. Mach nicht noch den nächsten Fehler und beauftrage einen Anwalt, der sich natürlich freuen wird Dich zu vertreten. Denn er hat leichtes Spiel. Er vertritt euch und verliert den Prozess, weil ihr euch zu dämlich verhalten habt und der alte Mann höchstwahrscheinlich von von der Technik des Autos ebensowenig Ahnung hat wir ihr. Der einzige Gewinner wird der Anwalt sein, der sein Geld von euch fordern wird. Also macht kuzen Prozess und verkauft das Auto wieder, wenn ihr es nicht haben wollt. Die Differenz legt ihr als Lehrgeld drauf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biankamaria
25.02.2017, 19:40

Ok, das wir keinen Fachmann dabei hatten ist wohl wahr, passiert auch nie nie wieder. Allerdings habe ich nicht nach unserer Dummheit gefragt , wobei es nciht mal Dummheit ist, sondern wir haben einfach auf Vertrauen gekauft. Wir haben Lehrgeld bezahlt, das mit dem Anwalt nehme ich als so hin wie du geschrieben hast. Dann wird er verkauft und gut ist es. danke 

1

Das hört sich hart an und ich fürchte das ihr bei einem privat Kauf da wohl kaum viel machen kann. Doch mit nen Anwalt sprechen könntet ihr ja mal.
Auf jeden Fall aber auch ne andere Werkstatt aufsuchen. Nur eine Meinung ist meist bisschen wenig. Ich rep. selber Autos und ne Kupplung wechseln kostet das Material ca 200€ Bremse auch noch mal so viel also wenn die Arbeit auch noch mal soviel kostet sind das 800€ mit ein bisschen Puffer sind es 1000€ also nur die Hälfte von 2000€ keine Ahnung wie die da rechnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Kupplung geht bald hinüber" ist sicher keine fachliche Aussage. deine Werkstatt kann viel behaupten. Klingt nach ATU und Co.

Den Anwalt kannst du dir sparen. Wenn man ein Auto kaufen will und keine Ahnung davon hat, dann sollte man schon vorher einen Fachmann beauftragen.

Ein abgemeldetes Auto zu kaufen ist schon grenzwertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tacheles88
25.02.2017, 19:03

Klingt nach ATU und Co.

Sehe ich auch so.

1
Kommentar von Pauli010
26.02.2017, 09:07

Dem ersten Satz stimme ich nicht zu. Selbstverständlich kann man Kupplungsschaden erkennen. Handbremse rein, 2. Gang und anfahren wollen ... wenn man das Rupfen schon merkt, ist sie freilich bald hinüber.

Und so dumm sind die 'Billigen' auch nicht, dass sie gleich einen Kunden verscheuchen. Lieber auf die Bühne mit Reparaturauftrag, da kann man dann allmählich die weiteren Fehler entdecken.

0

Mein Mitgefühl.

Aber ich geb einer Gerichtsverhandlung (oder einem Vergleich) wenig Chancen. Ein Anwalt wird zum Prozess raten - natürlich mit der Floskel: zu 50% haben wir schon gewonnen. Klar, sein Geld bekommt er zu 100%.

Was mich sofort stutzig gemacht hat: er hat zu 1800 verkauft. Warum wohl?

Dann hat er das Gerät los.

Hab letztes Jahr meiner Stieftochter beim Autokauf geholfen. Die hat sowas von zugelernt. Schildchen vom letzten Ölwechsel: 30.000 km zurückliegend. Ölmessstab gezogen: kohlrabenschwarz. Die Bremsklötze beäugt: Belag weg, bremst schon mit dem Metallträger, tiefe Riefen in den Scheiben, Grate. Öltropfen unter der Wanne. Mit Magnet an verdächtige Stellen am Schweller - Magnet fällt runter (dicker Spachtel, drüber lackiert >> Fahrgestellprobleme). Windschutzscheibe im Sichtfeld Steinschläge etc. etc.

Aber das Schlimmste: Mein Schwiegersohn verarscht mich und verkauft mir wissentlich ein Auto mit defekter LiMa - Folge einer Bastelei mit Autoradio und Navi-Anschluss. Hat mich auch eine Stange Geld gekostet und einen Abschleppvorgang. Er: wusste er nicht, außerdem gekauft wie besehen (Vertrag).

Als ich in seiner Vertragswerkstatt nachfrage, flüstert mir einer: er hats verkauft, weil die Reparatur zu teuer kam .....   Verwandschaft. Jetzt hab ich ein Problem mit meiner Tochter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biankamaria
27.02.2017, 16:23

Puh, das ist übel, von Fremden betrogen zu werden ist schon Schlimm, aber von der Familie , das ist der Klopper. Ja, wir haben Lehrgeld bezahlt und wie. Und diese Ratschläge, das muss man doch wissen, nein muss man nicht. Nun sind wir schlauer. Wir werden das Auto als das verkaufen was es ist , ein Bastlerwagen, viel Verlust machen, aber es war eine Lehre. Absolut. Dir alles liebe 

0

Richtig wäre es gewesen, erst durch eine Werkstatt prüfen zu lassen, dann bezahlen. Damit muss ein Verkäufer einverstanden sein, wenn er ehrlich ist.

Jetzt wirst Du nichts mehr machen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, den Anwalt kann man sich sparen.
Leider fehlen wieder wichtige Infos.

"Die Kupplung geht bald hinüber" ist z.B. bei 200.000 km sicher kein verschwiegener Mangel und auch andere "Mängel" könnten dem Alter oder der Fahrleistung geschuldet sein.

Gleichwohl könnte auch die Werkstatt alle möglichen Reparaturen erfunden haben, um sich an den zu erwartenden Aufträgen zu laben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es würde sich nicht lohnen, damit zu einem Anwalt zu gehen, da sie sonst nachweisen müssten dass es schon vorher wahr, und er vorsetzlich davon wusste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Er meinte ja das noch Kleinigkeiten vorhanden sind
Pech für euch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird teurer als das Auto.
Ich würd es versuchen hinzunehmen, leider bleibt euch keine Wahl.
Anwälte sind sehr teuer (gute) und ob das was bringt?
Er hat es schwarz auf weiß.
Und er hat nur die Schäden aufgelistet die er kennt.
Manchmal schützt Unwissenheit.
Tut mir leid, aber das wird schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?