Auto geht aus, wenn man Gas gibt!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Habe mir das Video angeschaut. Vielen Dank, das könnte es sein. Die Probleme sind genau wie bei unserem :-)

0

mir ist noch was eingefallen: lasst auch mal den luftfilter überprüfen wenn der verschmutzt is dann bekommt er zu wenig luft und dann kann es auch sein das er ausgeht weil das mischungsverhältnis luft-sprit nicht mehr stimmt

ich vermute das er beim gasgeben zviel sprit kriegt wenn ein motor kalt gestartet wird bekommt er mehr sprit wie luft damit er besser anläuft ( kraftstoff luft gemisch) wenn du dann noch gasgibst bekommt er noch mehr sprit und säuft ab ( gemisch zu fett) dann raucht er auch mehr hintenraus ( meist schwarz) laß in der werkstatt mal das steuergerät vom motor oder den leerlaufsteller checken evtl sollten die auch die zündkerzen überprüfen wenn die richtig nass sind is es so wie ich gesagt hab hoffentlich hilfts

es wirkt so, als würde er zu viel Sprit bekommen... wenn man dann Gas gibt, "säuft er ab"... dadurch kommt auch der starke qualm. Der Sprit verbrennt dann nicht richig

Ok, und nun, was kann ich machen? Oder was macht dann die Werkstatt? Wie du liest, habe ich null ahnung von der Materie :-(

0
@katzevic

Es kommt darauf an, was das für ein Auto ist.. alt / neu, vergaser, einspritzmotor?. Im einfachsten Fall muss der bei einem Motor mit Vergaser dieser einfach nur neu eingestellt bzw synchronisiert werden. das können tausend Kleinigkeiten sein... Also entweder suchst du dir jemanden, der sich damit auskennt, oder du gibst ihn in die Werkstatt.

Zur Not kann man auch mal de Zündkerzen überprüfen, mal sauber machen oder ähnliches. Wie ich schon sagte, dass kommt sehr auf das Auto an und was für ein Typ das ist. Es wird auf jeden Fall keine riesige Reparatur sein .

0
@ShitzOvran

Seat cordoba Vario Baujahr 1998. ich muss ( leider) in die Werkstatt, da ich niemanden kenne, der nur die leisetse Ahnung von Autos hat :-(

0

wenn du dir nicht selbst helfen kannst, und keinen kennst der dir bei sowas hilft, dann musst du geld in die hand nehmen. je älter das auto, desto mehr und desto öfter. vielleicht wäre ein jüngeres modell IN DER SUMME dann doch billiger, über die jahre gerechnet. alte autos eignen sich besser für "schrauber".

Das hat mehrere Gründe: 1. Das Auto hat erst dieses Jahr wirklkich angefangen, Probleme zu bereiten, sonst war alles super, unser neueres Auto Bj 2005 hat uns schon mehr Geld gekostet in Werkstätten 2. Die Reperaturkosten und Ersatzteile sind um einiges günstiger als bei neueren ( da weniger Komplizierte Technik), 3. ein anderes, neueres Auto kostet richtig Geld, und das habe ich nicht 4. das Auto ist ein "Erbstück", das gebe ich nur ab, wenn der TÜV uns scheidet, oder eine Reparatur kommt, die sich nun gar nicht mehr lohnt.

0

Wie bei allen anderen Sachen auch kann hier ein Materialfehler vorliegen

Der Beitrag ist vierJahre alt und das  Auto nicht mehr in unserem Besitz, trotzdem vielen Dank

0

Was möchtest Du wissen?