Auto für ca 5000 euro?

8 Antworten

Hallo!

Das beste Gesamtpaket dürfte ein Mercedes bieten, allerdings sind 5000 Euro hier eine spezielle Summe -----> solide erhaltene und sehr gepflegte W202 und W210 mit sechs Zylindern gibt es, aber C240 und E240 sind enttäuschende, zugeschnürte und rau laufende Benziner von gesundem Durst und die 280er sind schon damals selten gewesen.

Beim W203 könntest du dich nach einem C200 Kompressor mit 163 PS umsehen, der auch sehr gut geht und robust ist, aber für 5000 Euro in der Regel ein "Vormopf" vor April 2004 ist und damit einer der übelsten Roster der Neuzeit ----> da rostet echt alles, ich kenne Exemplare, die Löcher in der Karosse und dadurch abfallende Verkleidungsteile haben.. was auch die wenig gelaufenen und scheckheftgepflegten Rentnerautos betrifft. Der C240 im W203 stammt noch vom W202 und ist nicht zu empfehlen, der C320 ist meistens vergurkt.

Die E-Klasse W211 ab 2002 ist auch nicht besser, vorallem hat man da bis 5000 Euro die Wahl zwischen einem Pre-Mopf-Modell mit der schlimmen SBC-Bremse, die DaimlerChrysler 2006 nicht ohne Grund wieder abgeschafft hat oder einem Gemopften, der viele Kilometer hinter sich hat und nicht selten in der Farbe "Hellelfenbein" (Taxigelb) lackiert ist. Muss so etwas sein? Die Taxis sind zwar oft sogar sehr gut gewartet und fahren sich für die Kilometer tippitoppi, aber es erfordert vielleicht auch eine gewisse Frustrationstoleranz, mit einer alten Taxikiste rumzueiern, wenn man eigentlich was Sportlicheres sucht.

Wie sieht's denn mit dem CLK ab 1997 aus? Hier gibt es gute 200er, die sind haltbar und zuverlässig ----> oft auch gut gepflegt, allerdings würde ich an deiner Stelle auf die Elegance Modelle achten. Die wurden meist von älteren komfortbewussten Leuten gekauft und gut behandelt, so etwas kann man sich schon kaufen. 5000 Euro muss man nicht immer ausgeben, im Gegensatz zu den C- und E-Klassen kämpft der CLK für einen Spät 90er Mercedes auffallend selten mit Rost. Technisch handelt es sich um den Bruder der C-Klasse W202, die ich selbst fahre, ein echtes Langzeitauto.

BMW und Audi sind in der Preisklasse tendenziell weniger empfehlenswert. Es gibt viele Leute, die so denken wie du und meist bei BMW landen ----> das hat zur Folge, dass es viele BMWs gibt, die von jungen Leuten "sportlich" bewegt werden und als Gebrauchtwagen nicht mehr empfehlenswert sind. Bei Audi ist das Ganze ähnlich, einzig Mercedes hat durch den hohen Anteil an älteren, seriösen und finanzstarken Vorbesitzern, die ihre Autos lang behalten und ihren Vertragswerkstätten freie Hand lassen, einen Trumpf im Ärmel -----> da kann man suchen. Audis haben zudem oftmals ein Problem mit Unzuverlässigkeit; in allen Modellen nach Audi 80 und Audi 100 steckt zu viel tendenziell anfällige VW-Technik. Premium ist das ganz sicher nicht, war es oft im Neuzustand schon nicht. Das waren nur die Wünsche von Ferdinand Piëch.

Klassiker würde ich mir für den Alltag, wenn es 5000 Euro werden dürfen, nicht mehr kaufen, zumal der typische Audi 80/100 noch immer auch im guten Zustand für 1500-2500 Euro beim Schotterplatzhändler steht! Das sind tolle Autos und einen 100 von 1989 fuhr ich auch einige Jahre, das war alles in Ordnung. Aber wenn man immerhin 5000 Euro hat, würde ich kein Auto ohne ABS und Airbags mehr kaufen, und die bisweilen frechen Preisvorstellungen irgendwelcher Mittzwanziger, die einen fertigen Fünfzylinder kaufen, selbst in der Garage den Zahnriemen wechseln und billiges Öl reinkippen aber dann meinen, den Hocker als "Liebhaberstück" und "Kult Fünfzylinder" an irgendwelche Fanboys verkaufen zu können für 5000 Euro "Festpreis, ist ja ein Liebhaberstück", muss man nicht unterstützen, bei aller Liebe.

Da ist sogar ein Opel Omega B oder Vectra C erheblich besser, da gibt es auch gute Motoren und solide Technik, oftmals sehr konservative ältliche Vorbesitzer mit penibler Auffassung zur Fahrzeugpflege und zudem Ausstattungen, an die in den Baujahren gerade beim Omega ab 1999 kaum ein Mercedes, kein BMW und kein Audi rangekommen sind.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Tja seien wir ehrlich, bei "Premiummarken" guckst du da nach mehr oder weniger min. 20 Jahre alten Autos. Wenn dir das nichts ausmacht, nur zu, habe weiter unten schon ein paar Vorschläge kommentiert. Audi 80/90/100 sind auch eine gute Empfehlung. Gibt auch das Audi Coupe (heißt wirklich einfach nur so), u.A. mit Fünfzylinder, ist ein günstiger und wohlklingender Einstieg in die Welt der Fünfzylinder.

Eine günstige, sportlich aussehende Limousine ist der Mitsubishi Galant, am besten als V6. ~160 PS, schick und zuverlässig, nur Teile sind nicht unbedingt günstig. Aber naja, du fasst sowieso einen Audi ins Auge. Gut erhaltene kosten bei weitem keine 5 Mille, aber man muss doch eine Weile suchen, bis man was nettes findet. Angerostete gibt es bei mobile.de für 1-1500 ne Menge, aber das sind die eigentlich nicht wert. Ein Sigma wäre auch denkbar, ist etwas größer und leistungsstärker, gleicher Preisbereich. Nicht mehr als 2-3 Mille ausgeben, und die auch nur für ein Sahneschnittchen.

Kauf dir ein Mercedes W202 C180, C200 oder W203 C180, C200. Da kriegst du locker was für 5000€ und zuverlässig sind die auch egal wie alt und wie viel km. Ein Mercedes ist ein Mercedes und verwandelt sich auch nach ein paar Jahren nicht in ein unzuverlässigen Fiat oder so, vielleicht musst du einpaar Verschleißteile wechseln, das wars.

Was möchtest Du wissen?