Auto für ca 2,5k-4,5K € als Azubi?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Ich würde einen typischen Kompakten empfehlen ----> wenn du ca. 3000 Euro ausgeben kannst lohnt sich ein Opel-Astra H, ein Ford-Focus Mk2 oder ein Toyota Corolla der letzten Baureihe ganz besonders, sind gute, zuverlässige und absolut neutrale Fahrzeuge. Ich würde gezielt nach einem Wagen suchen der aus "Rentnerhand" abgegeben wird und alle Kundendienste pflichtig erhielt. Sollte es geben :)

Aber nur "zum Fahren" reicht auch theorethisch z.B. ein älterer Vectra aus den 90ern, der mit zwei Jahren TÜV 1500 Euro kostet. So einer muss auch nicht schlecht sein & ist im Straßenbild ebenso absolut unauffällig und dezent.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe davon aus, dass der Wagen auch möglichst günstig im Unterhalt sein sollte. Daher kann ich dir eher Kleinwagen empfehlen, die nicht unbedingt "mädchenautos" sind.

Wir hatten vor 3 Monaten dasselbe Problem, da unser Sohn ebenfalls ein Auto für die Ausbildung brauchte. In die engere Wahl kam nach tagelanger Recherche dann bei Preiskategorie 2-2500 Kaufpreis (damit genügend für Versicherung, Steuer, Ummeldung und Sprit übrig bleibt) der Chevrolet Matiz und der Hiyundai Getz.

Gekauft haben wir dann über mobile.de und nach einigen enttäuschenden Besichtigungen/ Probefahrten einen Hyundai GETZ für 2300..in schwarz mit einigen sportlichen Extras...alles scheckheftgepflegt, sehr guter Zustand, 9 Jahre alt.... und nach bereits 4500km, die er nun gefahren ist, alles läuft prima.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal nach einem Toyota Corolla / Auris oder auch Honda Civic.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?