Auto für 2 Monate anmelden um in den Urlaub zu fahren und dort verschencken, wisst ihr was ich beachten muss?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo :)

Sowas hatte ich auch mal vor... ich würde das Auto aber nicht dort unten verkaufen, sondern wieder nach Deutschland mitnehmen, dort abmelden & dann klappt's auch mit den Rückerstattungen von Steuern und Versicherung.

Ein Auto, das hier bei uns zugelassen ist im Ausland angemeldet zu übergeben bzw. dann erstmal hier abzumelden, damit es dort wieder in Betrieb genommen werden kann ist absoluter Behörden-Hickhack & nicht zu empfehlen!

Versuche das Auto dann lieber hier in Deutschland wieder zu verkaufen. 

Ansonsten -------> dein Plan klingt super, mich juckt sowas ehrlichgesagt auch noch.. wünsche dir gaaaaanz viel Freude & gute Reise :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von T1250
31.05.2016, 22:39

Vielen Dank für die Antwort. 

Das hatte ich mir schon gedacht, meine Idee dahinter war dass so ein Auto zu Mieten für so lange Zeit viel zu teuer ist aber ich möglichst viel von meinem Urlaub haben möchte und da 2 Urlaubstage für die Rückfahrt verschwenden würde. Außerdem macht man sich mit einer Schrottlaube weniger Sorgen dass da was passiert als mit nem Neuwagen ^^ Außerdem bräuchte ich das Auto in Deutschland eigentlich nicht und hätte es los

0

1.) Vor der Fahrt würde ich dieses "Hündchen" der Dekra vorstellen, ob es diese Strecke überhaupt überlebt. Die Kosten liegen bei ca. 50,-- €.

2.) Ein Verkauf im Ausland ist unbedenklich.

3.) Die Kurzzeitversicherung ist schweineteuer. Am Besten ist das Ausfuhrkennzeichen mit zeitlich beschränkter Haftpflichtversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?