Auto Führerschein, schneller machen.?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Zunächst bringt alles Hektik Nichts wenn man nicht schon seine "Papiere" losgeschickt hat. Zunächst braucht es die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs, einen Sehtest und ein biometrisches Passbild womit man erstmal den Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis stellen muss. Dieser Antrag ist ca 5 Wochen kreuz und quer durch Deutschland unterwegs bis der bei der Führerscheinstelle vorliegt und Prüfungen absolviert werden dürfen. Es gibt womöglich gegen Extra-Gebühr eine Möglichkeit dies zu beschleunigen, müsstest Du Dich mal beim Einwohnermeldeamt erkundigen.

Man kann einen Intensivkurs belegen, angeboten werden 14-tägig und sogar 7-tägig. Man ist dann aber täglich bei der Fahrschule, also muss auch entsprechend Zeit haben. Wenn man grundlegend schon Fahren kann und auch schon mit den Vorschriften vertraut ist ist das kein Problem. Es gibt aber eine Pflicht wie viele Theoriestunden und wie viele Praxisstunden man absolvieren muss und egal wie gut man es schon kann, um die kommt man nicht herum (allenfalls weniger Theorie wenn man schon eine Führerscheinklasse erworben hat).

Allerdings müsste eine entsprechende Fahrschule gefunden werden die einen Intensivkurs anbietet und den zu einer Zeit zu der man ebenfalls Zeit aufbringen kann. Natürlich wäre es auch eine finanzielle Frage, zwar ist der Intensivkurs unterm Strich nicht teurer, aber es macht einen Unterschied ob man die Gesamtkosten auf einen kurzen Zeitraum bezahlen muss oder über einen längeren Zeitraum.

So ziemlich bei jeder Fahrschule dürfte es möglich sein den Führerschein innerhalb ca 4 Wochen durchzuziehen wenn man ordentlich dran bleibt (kommt natürlich auch darauf an wie oft Theorieunterricht gegeben wird und man Fahrstunden machen kann). Wie eingangs bereits erwähnt hat man aber ohnehin eine Zeitspanne zu warten bis der Antrag durch ist, daher sehe ich so ca 6 Wochen als gut realistisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir hat das circa 9 Monate gedauert, 14 Theoriestunden und dann 31 Fahrstunden. Was meinst du mit Erfahrungen mit dem fahren? Mit Papa auf dem Parkplatz zählt nicht. Es gibt solche Crash Kurse, da machst du sowas in 14 Tagen durch, 7 Tage Theorie und 7 Tage Übung, kosten aber ne Menge Geld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlinaStrawberry
03.03.2017, 01:07

Nein. Nicht mit ,, Papa '' auf den Parkplatz.

0

Schon mal gefahren also ohne Fahrlehrer dann  dauter es immer länger weil der Mist den man sich angeeignet hat wieder über Stunden ausgetrieben werden muss darum auch vor der Fahrschule auf Übungsplätzen fahren zu übern ohne das der neben einem ist ein ausgebildeter Fahrlehrer ist bringen die Übungen gleich Null eher Minus Stunden 10-15 auf jeden Fall um es dann in der Fahrschule richtig zu erlernen man kann besser auf leeren Blatt malen als auf einem vollen Blatt den das ist nur Mist was man sich da so aneignet so mein alter Fahrlehrer .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte relativ viel Erfahrung und hab' mich nicht doof angestellt. Nach einer "Test-Stunde" hab' ich das mit meinem Fahrlehrer persönlich ausgemacht. Ich war nach etwa 3 Wochen mit allen Stunden durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlinaStrawberry
03.03.2017, 01:04

Danke für die Antwort! :)

1

es gibt Crash-Kurse sogar innerhalb 7 Tagen machbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlinaStrawberry
03.03.2017, 01:06

Okay, Interessant. Danke für die Antwort! :)

0
Kommentar von Jouls77
03.03.2017, 01:08

Flasch. Jeden Tag sind nur bestimmte Zeitsätze an theoretischem Unterricht möglich. In 7 Tagen wären diese überschritten..

0

Ich habe selbst in einer Fahrschule gearbeitet. Je nach Angebot deiner Fahrschulen ist es möglich sogenannte Intensivkurse zu absolvieren. Man sagt es sind ca. 2 Wochen, in denen du parallel theoretisch und praktisch ausgebildet wirst. Ist aber nur bei akutem Zeitmangel zu empfehlen, da diese Ausbildungen sehr kostspielig werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlinaStrawberry
03.03.2017, 01:08

Wie viel würde so ein Intensivkurs kosten?

0
Kommentar von Jouls77
03.03.2017, 01:12

Das ist von jeder Fahrschule selbst abhängig. Vorallem aber auch von den jeweiligen Städten! Es dürfte aber ein mittlerer Bereich in den Hundertern sein.

1
Kommentar von Jouls77
03.03.2017, 13:02

Selbstverständlich können es um die 500 Euro aufpreis sein, wie gesagt abhängig von dem Ort bzw den Konditionen, ich weiss das aus eigener Erfahrung. Es gehören nunmal einige Aufwände dazu, welche entsprechend entlohnt werden müssen. Abgesehen davon lässt sich sowieso nichts pauschalisieren, da auch die eigenen Fähigkeiten eine Rolle spielen.

1

Mach nur keine schnell Kurse.

Das ist Stress pur und hinterher vergisst man vieles wieder weil es einfach unendlich viele Informationen sind die man in einer so kurzen Zeit verarbeiten muss um die Prüfung zu bestehen. Das kann funktionieren aber ist mit viel Stress verbunden. Und dauerhaft Merken wirst du es dir auch nicht können - was meiner Meinung nach fatale Folgen haben kann.

Ich habs bis jetzt nur bei einem "Kollegen" gesehen der einen Crash Kurs für den LKW gemacht hat. Fatal einfach nur!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
03.03.2017, 07:01

Also ich hab meinen LKW-Führerschein damals als 9-tägigen Intensivkurs gemacht. Vormittags blödelten wir im Theorieunterricht rum und Praktisch war nur jeden zweiten Nachmittag. Da war mir eher langweilig, von Stress konnte man jedenfalls nicht reden.

0
Kommentar von Jouls77
03.03.2017, 12:57

Den Stoff den vergisst man eh wieder, mit den Jahren verliert sich sowas.

0

Mach doch einen Ferienkurs das geht glaub immer schnell,

Und mach lieber paar mehr stunden das du auch wirklich die Prüfung schaffst das wird dann Teurer 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meinst du allgemein zeitlich? ja... glaub ne freundin hat den in so ner ferienfahrschule gemacht, des sind dann 2 wochen.

von den stunden her nur bedingt. du hast 12 pflichtstunden (nacht, überland, autobahn) um die du nicht rumkommst. ebenso um ne gewisse anzahl an theoriestunden. wenn du bissl erfahrung hast und dich nicht dumm anstellst, kannste aber möglicherweise bei den normalen fahrstunden etwas sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Fahrschulen bieten Intensivkurse an bei denen man in ein bis zwei Wochen durch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jouls77
03.03.2017, 01:07

Eine Woche ist rein rechtlich nicht möglich. Da sonst die maximal erlaubten Stunden überschritten werden.

0

Hallo.

Es werde sogenannte Chraschkurse für 14 Tage bis 3 Wochen in den Ferien angeboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einem Internat wo du dann auch schläfst. Wenn du gut vorbereitet bist in 7 Tagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jouls77
03.03.2017, 01:09

Es muss kein Internat sein, allerdings gibt es dieses wirklich, ich denke es heißt "Fahrschul Camp", bin mir jedoch nicht sicher.

0

Was möchtest Du wissen?