Auto Finanziert aber werde jedes mal dumm angemacht..?

7 Antworten

Die Frage ist doch: Warum finanzieren? Doch nur weil man es sich sonst nicht leisten könnte. Ich würde mir nur eines zulegen welches ich mir auch ohne Finanzierung, also durch Erspartes zulegen kann.

Ich bin kein Fan davon Luxusprodukte zu finanzieren, sei es Handy, Auto etc. Für mich macht eine Finanzierung nur dann Sinn wenn es anderst nicht möglich ist, z.B. bei einem Haus, oder in "Notlagen" z.B wenn eine Familie unbedingt ein neues Auto benötigt weil das alte zu klein oder kaputt ist.

Das soll nicht heißen dass ich schicke Autos generell für unnötig halte, im Gegenteil. Ich bin auch ein "Autonarr".

Ein finanziertes Auto erweckt halt zwangsläufig den Eindruck sich etwas leisten zu wollen wofür man aber eigentlich kein Geld hat.

Aber letztendlich ist das alleine deine Entscheidung was du tust, wenn du damit zufrieden bist ist es ja auch in Ordnung.

Ein Auto ist halt ein sehr sichtbarer Gegenstand, zu dem auch fast jeder eine Meinung hat.

Ich habe mir mal ein ziemlich schickes, aber älteres Auto gekauft, das vom Zeitwert her etwa dem Neupreis eines Durchschnitts-Golfs entsprach - je mehr die Leute sich verschätzten, desto dümmer wurden sie Sprüche.

Ein teures Auto auf Pump ist nicht unbedingt vernünftig - aber Unvernunft ist nicht verboten...

Für diese Aussagen können verschiedene Gründe vorliegen. Du prahlst mit dem neuen Auto fürchterlich herum oder du hast die falschen Freunde.

Eine Autofinanzierung ist das Normalste in dieser Zeit. Gut 80 % sind in irgendeiner Form finanziert. Da du es von einer Bank finanziert bekommen hast, wird dein Einkommen ja wohl dafür ausgereicht haben. Was du mit deinem Einkommen machst ist alleine deine persönliche Sache.

Was möchtest Du wissen?