Auto finanzieren oder leasen-was ist sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Leasing ist für den Privatwagen nicht zu empfehlen, da hier meistens die Kosten sich nicht rechnen. Eine Finanzierung zu günstigen Konditionen wie sie manche Autohersteller mit 0,5%-3% p.a. anbieten, kann man schon machen. Denn selbst wenn man das Kapital hat, kann man durch die Zinsdifferenz in mit einer Anlage noch einen Gewinn machen.

Am liebsten Sparen und bezahlen. Wenn das nicht drin ist oder die ständigen Schrottkisten mehr Reparatur kosten, dann Finanzierung: da spart ihr was an und das Auto gehört nachher Euch. Da kommt ihr viel weiter im Leben und der Verkaufswert dient als Anzahlung für das nächste Auto.

Grundsätzlich ist Leasing eher für Gewerbetreibende von Vorteil, während bei Privatnutzern eher die Finanzierung sinnvoll sei. Das hat vor allem finanz- und steuertechnische Gründe. Beim Leasing muss man sich zudem nicht um den Verkauf des Fahrzeugs kümmern, aber dafür mus man mit ungewissen Abnahmekosten rechnen und man kann nicht davon ausgehen, dass man das Auto ggf. behalten darf.

Heutzutage gibt es au dem Markt auch Leasingangebote, die für Privatiers interessant sind, allerdings haben die viele Haken und Ösen sowie zusätzliche Leistungspakete, was den Vergleich schwer macht.

Außerdem gibt es neulich auch ne Betrugsmasche beim Leasing, wo man hohe Leasingsonderzahlung am Anfang und niedrige Monatsraten bei sehr interessanten Zusatzleistungen versprochen kriegt. Die Firma Kassiert die Leasingsonderzalung, Prämien für zusatzleistungen und lässt sie versickern, bevor man den Konkurs meldet. Dann muss man das Autoabgeben und das Geld ist futsch und möglicherweise etwaige Folgekosten noch überJahre ohne Gegenleistung (weil ohne Auto) gezahlt werden müssen.

ein finanzierter jahreswagen. leasing rechnet sich in den meisten fällen nur für unternehmer, die die leasingraten in voller höhe von den steuern absetzen können.

Für den Privatgebrauch ist beides gut. Wer oft ein neues Auto haben will und auch welche mit hohem Wertverfall (unabhängig von der Qualität)fährt, ist beim Leasen gut aufgehoben. Weiterer Vortel: Heute lassen sich Garantiezeiten bis auf 4 oder mehr Jahre verlängern - das schont vor Folgekosten. Für Leute, die ein Auto lange fahren wollen und dann auch auf Reparaturen vorbereitet sind ist der Finanzkauf das Beste. Gewerblich ist Leasing das Non-Plus-Ultra.

Für den Privatgebrauch lohnt Leasing überhaupt nicht.

0
@Niklaus

@ Edgar Niklaus: Wie kann man das behaupten???? Vielleicht möchte ich ja alle 2 Jahre ein neues Auto haben, dann ist Leasing schon interessant...

0

Eine allgemeine Antwort gibt es nicht, es kommt auf Eure Vorlieben und Umstände an. Wie lange behaltet Ihr das Auto, wie viel fahrt Ihr, wie intensiv wird das Auto "verbraucht", welche Enkommensverhältnisse, usw...

Grundsätzlich ist eine Finanzierung immer günstiger, wenn Ihr das Auto auch "verbraucht".

Solltet Ihr das Auto nur für eine gewisse Zeit fahren wollen, hat Leasing Vorteile.

Was möchtest Du wissen?