Auto finanzieren abgeben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn das Fahrzeug beim Kreditgeber als Sicherheit angegeben wurde und vertraglich das Fahrzeug bis Begleichung des Kredites im Eigentum dessen ist, darfst Du das Fahrzeug nur mit Rücksprache des "Eigentümers" verkaufen, der Erlös des Fahrzeuges wird dann mit deinem Kredit verrechnet. IdR liegt die ZB Teil II dann beim Kreditgeber als Sicherheit.

Bestehen keinerlei Regelungen bezgl. des Fahrzeuges und Du bist der alleinige Eigentümer ohne das der Kreditgeber oder andere Ansprüche an dem Fahrzeug haben, kannst Du jederzeit das Fahrzeug verkaufen.

Was hast du denn für einen Finanzierungsvertrag ? Konsumentenkredit bei deiner Hausbank oder eine Autofinanzierung übers Autohaus über eine Autobank ? Bist du im Besitz der Zulassungsbescheinigung Teil 2 ? Auch wenn du sie hast, kann das Fahrzeug dennoch der Bank Sicherungsübereignet sein. Das steht im Finanzierungsvertrag.

Einfach so mal verkaufen geht also nicht wirklich.

Außerdem halte ich das Argument mit den Benzinkosten für vorgeschoben. Du würdest weiterhin Raten zahlen wollen für keine weitere Gegenleistung. Das ist ja wohl teurer als ein bisschen mehr Spritt.

erklär mir mal bitte, wie Du das Auto verkaufen willst, wenn Du den Kfz-Brief nicht hast ......

der Kfz-Brief dürfte nämlich bei der Bank liegen als Sicherheit (für genau solche Fälle .....)

und weshalb sind jetzt plötzlich die Spritkosten zu hoch?

wenn ich mir ein Auto kaufe, kenne ich die entsprechenden Werte ....

Du finanzierst, oder hast finanzieren lassen? Ist ein Unterschied. Frag die Bank, die wird wohl den KFZ Brief haben.

Das Auto gehört dir doch noch nicht, dann wirst du das nicht einfach verkaufen können.

Hast du dir vorher nicht richtig durchgerechnet, ob du das Auto auch verhalten kannst? 

Da dir das Auto nicht gehört hast du auch keinen Fahrzeugbrief und ohne den ist verkaufen nicht möglich.

Nein, lese Deinen Vertrag!

Was möchtest Du wissen?