Auto (Fahrzeugschein) von Mutter auf Tochter ummelden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

so einfach ist das leider nicht, du kannst ummelden - nur mit den gesamten Papierkram > Zulassungsbescheinigungen I II, gültige HU -Tüv mit eVB Ausweis und Iban

Das Fahrzeug hätte auch auf dich zugelassen werden können, aber der Versicherungsnehmer deine Mutter, Prämie war günstiger

Das Entscheidende ist vor allem, dass du mal mit der Versicherung sprichst, unter welchen Konditionen sie dir wieviel Schadenfreiheitsrabatt einräumen.

Weil wenn du das nicht machst und sie stufen dich mal stumpf als völligen Anfänger mit SF0 ein, flattert dir nach dieser Nummer je nach Auto womöglich eine Rechnung über 2000 Euro und mehr fürs erste Jahr ins Haus.

Und das hat nichts mit Leistung, Hubraum, Größe etc zu tun. Gerade "normale" Kompakt- und Kleinwagen sind meistens in eher recht hohen Typklassen.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1_20iehymlICky8_S5_qmKeHIwwBYk7PaPTkmuRLISNo/edit#gid=0

Eventuell vielleicht sogar mal bei anderen Versicherungen herumtelefonieren, ob die bessere Konditionen rausrücken.

Das war vermutlich nicht "doof", sondern wegen der Versicherung nicht schlecht, die ist dann billiger....

Du brauchst alle üblichen Dokumente, die man eben zum Ummelden braucht: Dein Personalausweis, Fahrzeugschein, -brief, TÜV-Bescheinigung, Versicherungsbestätigung, also diese elektronische Nummer und Bankverbindung.

Nummernschilder kann das Auto ja wohl behalten?

Was möchtest Du wissen?