Auto fahren wenn man Alkohol getrunken hat?

9 Antworten

Das Fahren unter Alkoholeinfluss stellt eine Straftat dar, wenn der Täter absolut fahruntüchtig ist oder im Bereich der relativen Fahruntüchtigkeit seine Fahruntüchtigkeit nachgewiesen werden kann. Es handelt sich dann auch um einen Regelfall für den Entzug der Fahrerlaubnis. Der erlaubte maximale Blutalkoholwert beträgt 0,5 Promille. 

Grundsätzlich gilt das Fahren unter Alkoholeinfluss als Ordnungswidrigkeit, wenn der Promillewert zwischen 0,3 und 0,5 Promille liegt und man gleichzeitig einen Unfall verursacht hat oder nicht fahrtauglich agiert. Außerdem gilt ein Promillewert ab 1,1 am Steuer immer als Straftat. Dabei handelt es sich um „absolute Fahruntüchtigkeit“. 

Ab 0,3 Promille im Blut ist zufolge des Verkehrsrechtes eine Strafe möglich. Allerdings nur, wenn sich der Fahrer im Auto fahruntauglich benimmt oder an einem Unfall beteiligt ist. (...)

Quelle: Bussgeld-Info.de

Moralisch gesehen ist auf jeden Fall verwerflich, alkoholisiert ein Kraftfahrzeug zu führen. 

Gesetzlich gibt es einen Toleranzbereich, der bei Fahranfängern verschwindend gering ist. 

Persönlich kann es wiederum einen ganz anderen Toleranzbereich geben.

Bei Fahranfängern gilt die 0,0 Promille Regel bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres.

1
@InternetJunge

Danke für die Zusatzinfo. Wie du schon schreibst, rundet man auf eine Stelle hinterm Komma.

Das mit dem Lebensjahr ist mir neu. Ich dachte, es geht darum, ob man sich in der Probezeit befindet. Wieder etwas gelernt.

Ich kenne zwei, die mit Ü25 den Führerschein gemacht haben. Diese bräuchten gar nicht so genau drauf achten, wie sie drauf achten. Aber ich verrate das denen nicht ;)

0
@Suboptimierer

Ich kenne zwei, die mit Ü25 den Führerschein gemacht haben. Diese
bräuchten gar nicht so genau drauf achten, wie sie drauf achten.

Wenn die den Führerschein so spät gemacht haben und noch Probezeit haben, dann müssen sie sehr wohl darauf achten. Die 0,0 gelten nämlich
- mindestens bis 21 unabhängig von der Probezeit .. und
- in jedem Fall in der Probezeit unabhängig vom Alter.

1
@Franticek

Dachte ich mir schon, deswegen mein korrektur-provozierender Kommentar.

Dankeschön!

0

wie schon geschrieben gilt für fahranfänger 0,0 promille. ansonsten gibt es die 0,5 promille-grenze. allerdings nur wenn du keinen unfall hast. wirst du in einen unfall verwickelt kannst du bereits ab 0,3 promille probleme bekommen.

annokrat

0,0 Grenze gilt bis 21 Jahre bzw. in der Probezeit (sollte der Führerschein nach dem 21. Lebensjahr gemacht worden)

1

Was möchtest Du wissen?