Auto fahren ohne brille wie?

7 Antworten

Wenn du Glück hattest und den Sehtest bestanden hast ist es aus rechtlicher Sicht okay wenn du ohne Brille angetroffen wirst. Wenn du eine trägst ist das auch allen egal. Viele tragen ja auch eine Brille ohne Stärke oder eine Sonnenbrille beim Fahren. Wenn du feststellst dass du schlechter siehst und sonst eine Brille benötigst, so wäre es gut und vernünftig sie auch beim Auto fahren zu tragen - auch wenn es nicht in deinem Führerschein verlangt wird.

Ja werde aufjedenfall eine brille besorgen und beim Autofahren benutzen. Aber besser wenn es halt nicht aufm Führerschein steht. Darf ich die brille beim Führerschein machen benutzen? Ich habe mich umgeschaut, manche meinen das man keine brille benutzen darf bei den Lernfahrten mit dem Fahrlehrer. Manche meinen den Fahrlehrer sei dies egal.

LG

0
@kitaonthestreet

Ich denke das ist dem Fahrlehrer egal. Sonst kannst du ihm es ja auch sagen, dass du ihn nur knapp bestanden hast usw.

0

Das grenzt entweder an Glück oder an Durchmogeln; es zeigt aber Verantwortung deinerseits, wenn du deine Sehkraft (Focus) optimierst. Du wirst dies brauchen, wenn es dunkel ist (größere Iris, geringere Schärfentiefe) und bei längeren Fahrten (Ermüdung). Dazu geb ich dir einen Tip: wenn nach 2 Stunden Fahrt Unschärfe eintritt (du kannst die Kennzeichen 50 m vor dir nicht mehr erkennen), halte baldmöglichst an und mache Rast.

Anzeigen musst du deine Sehkraft nicht (hallo, ich sehe ohne Brille nicht scharf) - aber trag die optimale Korrektur.

Es gibt übrigens hochklappbare Polaroid-Steckaufsätze zu etwa 25 €.

Aber wieder Vorsicht bei Sonnenbrillen! 50% Licht weg - auch bereits bei nur 25% - auch hier wird Iris größer und Schärfentiefe sinkt - wie in der Nacht.

Gute Fahrt!

Danke dir! Werde mir eine brille aufjedenfall besorgen oder Kontaktlinsen. Habe selbst Angst wenn ich nicht mehr die weite so scharf sehe.

0

Im Führerschein wird nicht stehen, dass du keine Brille brauchst. Da steht, dass eine Sehhilfe benötigt wird. Wenn das durch Glück nicht festgestellt wurde, ist es nicht verboten, trotzdem eine Sehhilfe zu tragen. Ob sich dann Jemand wundert, kann dir doch egal sein.

Ich würde mich übrigens nicht wundern, sondern mir sagen, dass du so verantwortlich bist, eine Sehhilfe zu tragen, obwohl du gesetzlich nicht müßtest.

Im Übrigen solltest du dir überlegen, dass ein Führerschein nach der Ausstellung jahrzehnte verwendet werden kann. Dass ich in dieser Zeit an der Sehtschärfe etwas ändern kann, sollte bekannt sein. Und dass deswegen kein neuer Führerschein ausgestellt wird, ebenso.

Woher ich das weiß:Recherche
Da steht, dass eine Sehhilfe benötigt wird.

Wurde der Test ohne Sehhilfe bestanden, wird nicht drin stehen das eine benötigt wird, hier wurde dieser Test ohne Sehhilfe bestanden.

Im Übrigen solltest du dir überlegen, dass ein Führerschein nach der Ausstellung jahrzehnte verwendet werden kann. Dass ich in dieser Zeit an der Sehtschärfe etwas ändern kann, sollte bekannt sein. Und dass deswegen kein neuer Führerschein ausgestellt wird, ebenso.

Umso besser, hat ja auch nur Nachteile wenn drin steht das man auf eine Sehhilfe angewiesen ist.

0
@Taxi3344

Genauso sehe ich das auch. Habe mich anscheinend mißverständlich ausgedrückt.

1

Auch wenn man keine Sehhilfe zum Autofahren braucht ist es nicht verboten trotzdem eine Sehhilfe zu benutzen.

Fahrlehrer, Prüfer und Polizei ist das egal.

Der Tüv Nord bei uns im Landkreis verbietet Fahrschülern mit Brille zu fahren, wenn sie keine eingetragen haben.

Kann sein, dass es woanders ok ist..

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite seit über 20 Jahren im Büro einer Fahrschule

Was möchtest Du wissen?