Auto beim Händler gekauft auf der Rückfahrt Motorschaden

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun will ich nur noch mein Geld wieder haben Habe ich ein recht darauf

Nein.

oder wenigstens ein repariertes Auto, wo ich nicht 1 Jahr warten muss.

Ja.

Deine Enttäuschung ist nachvollziehbar, aber lerne erst einmal die Gesetzesgrundlagen kennen:

Grds. haftete der Händler 6 Monate für sachmängelfreien Zustand.

Dazu gehören bei einem Gebrauchtwagen keine altersgemäß verschleißenden Dichtungen, aber Fenster mit werkseitiger Justierung und einen funktionierender Motor.

Für diesen sog. Sachmangel haftet der Verkäufer aus Rechtsgrund § 434 BGB.

(Völlig losgelöst davon wäre eine zusätzlich vereinbarte Gebrauchtengarantie zu betrachten).

Hier hat er allerdings zweimalig Recht auf Nachbesserung (Reparatur) gem. § 439 BGB. Dafür hast du ihm - bei dem gravierenden Schaden - angemessene Zeit zu lassen. Mit Erstzteilbeschaffung Minimum 14 Tage.

Danach kannst du ihn unter Fristsetzung anmahnen, nicht länger warten zu wollen und ihn auffordern, das entweder innerhalb einer weiteren Woche zu erledigen oder den Repartaurversuch als gescheitert zu betrachten und vom Vertrag zurücktreten zu werden.

Sofern er nicht nachweisen kann, schuldlos an der erfolglosen Instandsetzung zu sein (fehlende Ersatzteillieferung) kann man dann Rückabwicklung gem. § 323 BGB geltend machen.

Alles bitte nicht zwangzigmal anrufen, sondern alles schrifltich formuliert und nachweilsich zugegangen (Einwurfeinschreiben), damit es vor Gericht Bestand hat.

G imager761

Können sie mir vieleicht ein kleinen text schreiben was da so alles in den Brief gehört ?

0

Hallo. Nehm den Kaufvertrag und ab zum Anwalt.Der Autoverkäufer will dich über den Tisch ziehen. Gruß Ralf

Danke für die schnellen Antworten ich werde ihn ein Brief schreiben

Der hat dich aber richtig beschissen. Da hilft wirklich nur noch ein Anwalt.

rechtsanwalt beauftragen, das einzige was wirkt.

Was möchtest Du wissen?