Auto bei Kurvenfahrt angefahren wer ist schuld?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hier wäre erst mal die Frage, wer von Euch in der Kurve dann mit seinem Fahrzeug in die Fahrspur des anderen geraten ist. Wenn Du jetzt mit Deinem Fahrzeug in die rechte Spur mit dem LKW neben Dir geraten wärest, bekämst Du dafür gewiss im Minimum eine Teilschuld.

Wäre der LKW jedoch in dieser Situation nach rechts in Deine Spur geraten, so bekäme der LKW-Fahrer höchst wahrscheinlich die Alleinschuld. 

Zweifelhaft wäre es aber, wenn Ihr beiden in dieser Situation dann jeweils hart an , bis auf der mittleren Fahrstreifenbegrenzung fuhrt. Aber auch dann hätte der LKW-Fahrer vermutlich als nachfolgender Verkehrsteilnehmer zumindest die schlechteren Karten in der Hand. 

Wenn Du Dich im Unfallzeitpunkt vorne rechts vor der Fahrerkabine des LKW befunden hast, warst Du für den Unfallgegner im " Toten Winkel ". Wer jetzt entscheidend seinen Fahrstreifen verlassen hat, kann so nicht ermittelt werden. gibt es keine neutralen Zeugen und gibt auch das Splitterfeld auf der Fahrbahn keinen Aufschluss, erhält jeder 50% seines Schadens von der jeweils anderen Haftpflichtversicherung.

In den meisten Fällen die Versicherung des Verursachers

Da hier keiner dabei war oder vor Ort können wir natürlich nicht beurteilen wer der Schuldige ist

Das wird die Polizei, die vor Ort war, besser wissen. Nur aufgrund Deiner ungenauen Beschreibung kann da niemand etwas brauchbares zu sagen.

Wer hat welche Linien überfahren? Wer war wie schnell unterwegs? Etc.

Hast Du den LKW rechts überholt? Wenn ja, hast Du schlechte Karten.

Einer muss ja dann seine Fahrspur verlassen haben. Derjenige ist dann Schuld.

Was möchtest Du wissen?