Auto aus Deutschland nach Österreich holen..? Kosten?

2 Antworten

Ich hab vor Kurzem mein Auto aus Deutschland hier umschreiben lassen. Musste erstmal das Auto abchecken lassen, damit ich das Pickerl bekomme, hatte eigentlich noch 2 Jahre TüV, musste trotzdem gemacht werden, Pickerl war glaub ich 40€. Dann noch deutsche Papiere in Österreichische umwandeln, das macht der Generalimporteur und hat mich 180€ gekostet. Dann die NoVa beim Finanzamt warens bei mir 70€ (musste zum Glück keine NoVa zahlen), kommt aber auf's Auto an, wie alt es halt ist und wieviel Vebrauch der hat. (kann mehrere 100 oder 1000€ kosten) .Zum Schluss noch die Anmeldung bei der Zulassungsstelle. Da kommt der Betrag auf's Auto an, wie teuer die Anschaffung war etc, das rechnen die dann aus.

3

Danke :)

Weiß noch wer was?

0
11
@lennox1995

Die Anmeldung der Zulassungsstelle kommt nicht aus Auto drauf an sondern ist geregelt.

immer um die 185€

Das Pickerl kostet meistens auch mehr da du einen 'Servicecheck auch machen musst. und ein Pickerl kostet eigentlich mehr als 40€. zur Info ein Pickerl = nicht gleich TÜV. TÜV gibt es in Österreich nicht.

So ein Auto in Deutschland ist zwar für deutsche billiger die in Deutschland leben aber leider gottes nicht für Österreicher.

du musst NOVA zahlen. und die NOVA hat sich anfang 2014 März erhöht.

Statt wie bisher in Form von Litern/100 km wird der Normverbrauch nunmehr in Gramm CO2/km zur Berechnung des Steuersatzes herangezogen.

2014 für Dieselautos 350 Euro für andere Autos 450 Euro

(CO2-Emissionswert in Gramm je Kilometer minus 90 Gramm) dividiert durch fünf (plus 20 Euro je Gramm CO2 über 250g/km) minus entsprechenden Abzugsposten.

Hier hast du ein paar Beispiele:

a) Nettokaufpreis: 10.000 Euro (ohne Umsatzsteuer) Dieselmotor mit einem Ausstoß von 100 g CO2/km

Berechnung des Steuersatzes: 100 minus 90 = 10 dividiert durch 5 = Steuersatz 2% Berechnung der Steuer im Jahr 2014: 10.000 Euro mal 2% = 200 minus 350 Abzugsbetrag = NoVA 0 Euro (keine Steuergutschrift!)

b) Nettokaufpreis: 15.000 Euro (ohne Umsatzsteuer) Benzinmotor mit einem CO2-Ausstoß von 140 g CO2/km Berechnung des Steuersatzes: 140 minus 90 g CO2/km = 50 dividiert durch 5 = Steuersatz 10% Berechnung der Steuer im Jahr 2014: 15.000 Euro mal 10% = 1.500 Euro minus 450 Euro = NoVA 1.050 Euro

c) Nettokaufpreis: 30.000 Euro (ohne Umsatzsteuer) Benzinhybrid mit einem CO2-Ausstoß von 130 g CO2/km Berechnung des Steuersatzes: 130 minus 90 = 40 dividiert durch 5 = Steuersatz 8% Berechnung der Steuer im Jahr 2014: 30.000 Euro mal 8% = 2.400 Euro minus Alternativantriebsbonus 600 Euro = NoVA 1.800 Euro

d) Nettokaufpreis: 50.000 Euro (ohne Umsatzsteuer) Dieselmotor mit einem CO2-Ausstoß von 240 g CO2/km Berechnung des Steuersatzes: 240 minus 90 g CO2/km = 150 dividiert durch 5 = Steuersatz 30% Berechnung der Steuer im Jahr 2014: 50.000 Euro mal 30% = 15.000 Euro minus 350 Euro = NoVA 14.650 Euro

e) Nettokaufpreis: 150.000 Euro (ohne Umsatzsteuer) Benzinmotor mit einem CO2-Ausstoß von 400 g CO2/km Berechnung des Steuersatzes: 400 minus 90 g CO2/km = 310 dividiert durch 5 = Steuersatz 62% (daher Anwendung des gesetzlichen Höchststeuersatz von 32%) plus 150 g CO2 (die Grenze von 250 g/km übersteigenden) Berechnung der Steuer im Jahr 2014: 150.000 Euro mal 32% = 48.000 Euro plus 20 Euro/g CO2 über 250 g = 150 g mal 20 = 3.000 Euro minus 450 Euro = NoVA 50.550 Euro

1

Hallo!

Soweit ich mich erinnern kann, ist auch noch die Differenz der MWst (derzeit 1%) zu den bereits aufgezählten Abgaben auch noch zu bezahlen.

Wichtig ist auch, dass das Fahrzeug in Österreich ohne Umbauten zugelassen werden kann. Klassisches Beispiel: hintere Kennzeichengrösse. Besonders ärgerlich zB bei amerikanischen Fahrzeugen aus DE.

Denn jeder Umbau schlägt ordentlich zu Buche (Arbeitszeit) ... und selber machen ist da nicht, da eine profesionelle Einbau- bzw. Umbaubestätigung vorgelegt werden muss.

Du musst natürlich noch den Transport berechnen und wenn du ihn selber holst, dann die Kosten für die Kurzzeit-Versicherung und Spesen (Bahnticket oa.)

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich das Holen eines Autos aus DE nacht AT finanziell nicht auszahlt. Ausser, es ist eine Rarität oder bei uns nicht zu bekommen ... aber für ein Alltagsauto eher sinnlos.

Da ist es wesentlich besser in Östereich per Internet nach Fahrzeugen zu suchen und ordentlich zu handeln.

LG Bernd

40

Noch eine Anmerkung:

Das Vergleichen von Autos zw. DE und AT ist äusserst mühsam, da die Ausstattungen fast nie ident sind.

Und dann gibt es noch die Östereich-Pakete in der Ausstattung, sodass dann Fahrzeuge ausstattungsmässig bereinigt plus den aufgeschlagenen Zusatzabgaben und Ausgaben in Österreich eigentlich keinen preislichen Vorteil mehr gegenüber inländischen Fahrzeugen erbringen.

LG Bernd

0

Warum ist Deutschland in allen Bereichen besser als Österreich?

Deutschland hat Exportüberschuss! Österreich hat Defizit!

Deutsche Wirtschaft ist so stark wie noch nie! Österreich hat über 10% Arbeitslose!

In Deutschland verdient man mehr und Konsumprodukte sind wesentlich billiger! In Österreich verdient man weniger als in D und die Produkte sind teurer.

Deutsche Autos sind in D viel billiger als in Ö und für Versicherung Zahl man auch wenig. In Österreich sind die D-Autos extrem teuer und man zahlt NOVA Steuern plus die hohen Versicherungsbeiträge.

Wohlstand und Rente ist durch die gute und stabile Wirtschaft garantiert. In Österreich ist die Pension nicht garantiert.

Die Deutschen haben einen besseren Wohlstand als wir in Österreich. Die Deutsche leben chiliger und sorgenfrei.

In Deutschland gibt es in viele Firmen noch eine Betriebspension und eine Abfindung. Das stärkt die Investitionen. In Österreich gibt es seit langem keine Abfertigung mehr und keine Betriebspension. Die Steuern in Ö werden immer höher.

Deutsche besitzen den mächtigsten Pass der Welt und in Österreicher den 8. besten Pass.

Deutschland hat in vielen Ländern sogar in Afrika Botschaften. In Österreich ist das nicht der Fall.

Deutschland hat sehr viele eigene Marken und Österreich nicht außer Mozart Schokoladen.

Die Politik in Deutschland ist sehr stabil, sogar mit Schulz können die Arbeitnehmerrechte mehr in Schutz genommen werden. In SPÖ und ÖVP Regierung werden die einheimische Arbeitnehmer durch Osteuropäer verdrängt und Regierung macht dagegen nichts!

Eine ADAC Mitgliedschaft und Reiseversicherung (12€) kostet in Deutschland sehr wenig. Bei ÖAMTC zählt man ca. für Mitgliedschaft 120€ und nochmal 45€ für Auslandskrankenversicherung!

Warum kann Österreich nicht so gut wie Deutschland werden? Ehrlich gesagt beneide ich die Deutschen! Es gibt mehr als genug Gründe für ein Auswandern nach Deutschland!

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?