auto aus der zeit 1950 ca gesucht

...komplette Frage anzeigen bild 1  - (Auto, Model, Kalter Krieg) bild 2  - (Auto, Model, Kalter Krieg)

3 Antworten

Das sind Sachsenring P240. Anfangs hießen sie sogar noch "Horch P240", das hat der westdeustche Automobilhersteller Horch (später Audi) dann aber verboten, so wie auch BMW-Ost in EMW umbenannt werden musste

Bis weit in die 60er das typische Paradeauto der DDR.

Hier mit Tereschkowa und Gagarin an Board:

<a href="http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/62/Bundesarchiv_Bild_183-B1019-0001-051%2C" target="_blank">http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/62/Bundesarchiv\_Bild\_183-B1019-0001-051%2C</a>_Fußballspiel_DDR-Ungarn%2C_Ehrengäste_Tereschkowa%2C_Gagarin.jpg

Musst du kopieren und einfügen, GF kommt den Unterstrichen mal wieder nicht klar und kann den Link nicht umsetzen.

einzig richtige Antwort !!!!!! Allerdings wurde der Name Horch nicht verboten sondern im Osten fussionierte VEB Audi mit VEB Horch zum VEB Sachsenring. Damit kam man einem eventuellen Markenrechtsstreit zuvor. Ansonsten ist der P240 das beste Auto was in der DDR je gebaut wurde. Ein echtes obere Mittelklassefahrzeug auf dem Stand seiner Zeit und eine völlige Neukonstruktion welche nicht auf Vorkriegstypen zurückgreift, leider wurde eine echte und ursprünglich auch geplante Serienproduktion nie umgesetzt, weil die Kapazitäten für den Trabant benötigt wurden. Der P240 wurde defakto im Manufacturbetrieb gebaut. Menschen die das Glück hatten zur DDR Zeiten dienstlich oder später auch privat einen fahren zu dürfen schwärmen heute noch davon. Auf Oldtimer Treffen ist sind restaurierte P240 immer DER Hingucker ... gibt leider nur noch eine handvoll fahrbereite Exemplare!

0
@bigheizer1975

Ich könnte schwören in der Motor Klassik oder Oldtimer Markt mal gelesen zu haben, dass der Markenrechtsstreit mit Horch-West bereits lief.

0

ok danke für die schnelle antwort

0

Mercedes hat nur 2 Modelle nach dem Krieg als 4-türige Cabrios gebaut. Den W186 und den W100. Beide sehen ganz anders aus und sind auch größer.

Die Ossi-Politoffiziere vom Foto wären ohnehin nie Mercedes gefahren, schon aus Prinzip nicht.

0

ist nur leider kein Benz sondern ein Horch

0

dass waren repräsentative limousinen von der fa. ZIL

nein es ist ein Horch P240

1
@bigheizer1975

ein horch als repräsentatives automobil der udssr bei einer grossen militärparade auf dem roten platz in moskau? are you kidding?

0
@einfachgesagt

für wissbegierige: ZIL heisst Zawod Imena Lenin oder (Auto) fabrik namens Lenin, das was noch presstigeträchtiger als Tschaika (Möwe), es war das Bonzenauto. wer es nie gesehen hat, soll sich zurückhalten mit angaben über sonstige ausländische kopien, etc.

0
@einfachgesagt

ZIL sind Nachbauten amerikanischer Autos, wesentlich größer als die Wagen auf dem Bild.

Es gibt auch überhaupt keinen ZIL, der zu der gezeigten Karosserieform passt.

ZIS 110, 1943-58, wie ein Vorkriegs Packard, noch mit von der Karosse abgesetzten Kotflügeln.

ZIS 115, wie der ZIS 110 bloß gepanzert

ZIL 111, 1958-63 wie ein 55-56er Packard, mit Heckflossen

ZIL 111 G, ab 63 wie ein 62-64er Chevrolet Impala, wie ein flacher Schuhkarton

Andere 4 türige PKWs wurden zur in Frage kommenden Zeit gar nicht dort gebaut, was bis1958 "Sawod imeni Stalina" hieß. Die nachfolgende Umbenennung kam im Zuge der Entstalinisierung und stand dann für "Sawod imeni Lichatschowa". Lichatschow war Jahre lang der Direktor des Konzerns gewesen und galt als nicht-Stalinist. Das gefiel Chruschtschow.

Auf den Bildern sind Horch-Ostdeutschland/Sachsenring P240.

0

Was möchtest Du wissen?