Auto auf mich anmelden - wie soll ich vorgehen?

3 Antworten

Hmm, macht das Sinn, wird das günstiger mit der Schadensfreiheitsklasse?

Ansonsten, du brauchst erst von der Versicherung eine Bestätigung (das ist ein kleiner Code), mit dem, den Papieren (Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief), und deinem gültigen Personalausweis gehst du dann zum Straßenverkehrsamt und meldest den Wagen auf dich an.

Kostet ein wenig, aber das ist ja normal bei Verwaltungsakten.

ja, das macht leider Sinn, weil die eltern bei so einer teuren Versicherung sind ... wenn ich ende diesen jahres wechsel, könnte ich sogar Vollkasko Versichern und hab mehr Leistungen und bin billiger dran ... jetzt ist das Auto teilkasko versichert ohne SB und ich bezahle im jahr 660 Euro, viel zu teuer -.- mit 7 Jahren unfallfrei ... wucher!

0
@AnnaHilftDir

Verstehe. Ok, die Reihenfolge ist klar: erst versichern, dann ummelden. :)

0
@Azathor

... ich denke, da hat sich jemand gewaltig verzockt und wer es nicht kann, sollte auch nicht im Internet wuseln.

Wer wie hier behauptet sieben Jahre unfallfrei ist, kann keine SF-Klasse 2 haben, der hat mindestens die 7 und bei Sponserung, z.B. beim Marktführer üblich, noch mehr.

Dem Makler/Berater, der mich so reinreitet, sage ich aber etwas, was hier nicht hingehört.

0
@schleudermaxe

Berechtigte Zweifel bleiben, stimmt. Die Frage nach dem Vorgehen bzw. der Reihenfolge kann trotzdem beantwortet werden, ungeachtet der individuellen Umstände.

0

... verstehe ich nicht, was bitte hat denn eine Kündigungsfrist mit einer Ummeldung zu tun? Diese kann doch jederezit, auch heute, vorgenommen werden.

Und wieso sollte die Versicherung günstiger werden, wenn es gar keine eigene SF-Klasse gibt?

Rechne vorsorglich den Marktführer zum Vergleich bzw. binde ein deinen Berater/Makler, nicht das später die Tränen kommen.

Ich kann das Auto nicht jederzeit ummelden, davor benötige ich eine Kfz Versicherung und das kann ich aber erst dann im September machen weil ich dann 2 Jahre den Führerschein habe. Also habe ich natürlich auch eine eigene sf-klasse. Heißt also 2 Jahre unfallfrei. Und damit bin ich bei einer anderen Versicherung günstiger als die jetztige. Das Angebot liegt ja schon vor.

0
@AnnaHilftDir

... und welche SF-Klasse steht zugesagt im Angebot und die gibt es auch, obwohl gar kein eigener Vertrag vorzuweisen ist?

0
@schleudermaxe

Solange ich vorweisen kann, dass ich in den 2 Jahren gefahren bin kann ich für 2 Jahre unfallfrei die sf mitnehmen zur neuen Versicherung. Dafür muss der Papa von meinem Freund ein Formular ausfüllen. Das sollte ja kein Problem darstellen. Das Auto habe ich gekauft und ich stehe auch im Kaufvertrag drin.

0
@AnnaHilftDir

... doch, das ist ein Problem. Denn so etwas geht fast immer nur innerhalb der Familie. Zudem fällt der Überschuss dann weg.

Warum wurde denn nicht gleich von Beginn an die deutlich günstigere EKR genommen?

0

Einfach versicherung anrufen die regeln das. Kann aber teuere werden wenn du den wagen auf dich alleine anmeldest, jeh nachdem wieviel fahrerfarhung du hast usw

ich hab 2 jahre dann den Führerschein und bin dann sogar schon günstiger ... der einzige Nachteil, ich kann dort nicht anrufen^^ das geht alles nur online, deswegen frag ich hier.

0

Was möchtest Du wissen?