Auto angeblich kaputt...Hilfe!

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gab es eine Probefahrt?

Bist du dir absolut sicher, dass du weder vom Vorbesitzer über die Defekte informiert wurdest noch der Sensor während deines Gebrauchs ggf. von einer Werkstatt bzw. bei der AU bemängelt oder entfernt wurden?

Dann antwortet man kurz und knapp:

"(Der PKW wurde von Ihren Mandantin probegefahren.) Der behaupteten Defekt einer Hochdruckpumpe ist weder (bei dieser Gelegenheit festgestellt noch) in der Zeit meines Eigentums und - soweit mir bekannt - in der übrigen Zeit jemals aufgetreten.

Auch habe ich weder den Raildrucksensor ausgebaut noch dies beauftragt.

Tatsächlich ist das Fahrzeug von mir regelmäßig gewartet und vorbeugend instandgesetzt worden, wobei ich zu keinem Zeitpunkt über die behaupteten Mängel informiert wurde.

Vielmehr wurde der Gebrauchtwagen - soweit nicht ausdrücklich abweichend zugesichert - sachmängelfrei übergeben und eine darüberhinausgehende Haftung ausdrücklich ausgeschlossen."

G imager761

Ja, es gab eine Probefahrt. Ich wollte auch meine Werkstatt anrufen und fragen ob irgendetwas gemacht wurde, weil ich immer nur reparieren ließ, wenn sie etwas gesagt haben es sei kaputt. Ich frag sie lieber. Danke.

0

Habe gerade den Brief an Anwältin geschrieben, so wie Du hier geschrieben hast, nach dem ich die Rechnungen von Werkstatt durchgecheckt habe und natürlich nichts gefunden habe. Melde mich wie es weiter geht, vielleicht wird wieder jemand in solcher Situation sein und Hilfe braucht. Danke nochmal. LG

0
@Vermieterin2013

Also, für diejenige, die gleichen Problem haben werden und 100% sicher sind, sie haben nichts falsch gemacht: es kam nichts zurück, auch keine Rechnung. @alle: vielen vielen Dank.

0

Das ist auch so eine Masche von Käufern bei Online-Portalen. Natürlich hast du entsprechend der Regelungen im Kaufvertrag weiter Gewährleistungsschutz. Das Vorhandensein eines RS-Sensors und einer intakten Pumpe war ja wohl nicht Ausgewiesener Gegenstand des Kaufvertrages? Wart einfach mal ab, ob die das Späßchen vor Gericht bringen.

Puh, wenn ich Post von einem Anwalt bekommen würde würde ich zum Anwalt gehen. In vielen Städten gibt es von der Stadt eine kostenlose Anwaltsberatung. Nach meinem nicht anwaltlichen Verständnis wurde das Auto ja von privat an privat verkauft also ohne Garanrie und da Du kein Mechaniker bist kannst Du es ja nicht unbedingt wissen. Lass dich beraten!!

Was möchtest Du wissen?