Auto abmelden lassen.

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ganz klar "JA". Teile der Zulassungsstelle und Deiner Haftpflichtversicherung mit, wann und an wen Du das Auto verkauft hast. Hast Du dem Käufer eine letzte Frist gesetzt, bis wann er das Auto umgemeldet haben muss? Falls nicht, lässt er Dich wahrscheinlich lange warten, da bis dahin DU die Steuer und Versicherung zahlst - und die Strafzettel kriegst. Das lässt sich zwar wieder zurückfordern, macht aber jede Menge Streß.

Wenn es im Kaufvertrag nicht eindeutig geregelt ist bis wann der Käufer das Auto umzumelden hat kann es schon Probleme geben, denn du stehst als Fahrzeughalter und Fahrzeugführer. Man steht dann in der Beweiskraft, dass man mit dem Käufer eine Vereinbarung getroffen hat!

nastron 13.07.2011, 14:14

Ist es möglich, einen Zusatz zu dem Kaufvertrag zu schreiben, bei dem ich mich auf den Kaufvertrag beziehen und schreiben:" Dass der Käufer mit der übernahme für alles verantwortlich ist"?

0

Deine Versicherung läuft bis zur Abmeldung weiter und wenn er einen Unfall baut, wirst Du von Deiner Versicherung runtergestuft.

maikel196 13.07.2011, 14:34

maximal hochgestuft , aber nicht wahr , kaufvertrag zur zul.st. und ruhe ist

0

aber sicher, solange keine ab- bzw. ummeldung erfolgt bist du dran. im kaufvertrag müssten die teile "mitteilung an die versicherung" bzw. "an die meldestelle" vorhanden sein, der adac-vertrag hat sowas, andere auch. wenn diese bei dir vorhanden waren (und von beiden unterschrieben), kannst du sie noch per post rausschicken. ansonsten beten und darauf vertrauen, kass der käufer korrekt ist und das auto inzwischen keinen unfall erlitten hat. viel glück!

Ruf umgehend deine Versicherung an und berichte von dem Verkauf. Solange der Wagen bei dir angemeldet und versichert ist,bist du in vollem Umfang haftbar.

Nein, da du den Kaufvertrag mit einem Datum hast. Wenn etwas mit dem Auto in den naechsten Tagen passiert, dann muss der Kaeufer zahlen.

grinsefisch 13.07.2011, 14:17

das wär ja mal was neues...

0
hiphoptiptop 13.07.2011, 15:33

Das glaubst vielleicht Du, es ist aber leider falsch. Vieles kann man zwar nachträglich wieder richtig stellen, es würde aber jede Menge Stress machen. Und wenn der Käufer behauptet, Du als Verkäufer hättest ihm gesagt, er dürfe "auf Deine Versicherung weiterfahren, bis diese in ein paar Wochen ausläuft (z.B.)", dann bleibst Du da hängen mangels eindeutiger Beweislage. Autos im Normalfall NIE angemeldet verkaufen - Du springst ja auch nicht freiwillig vom Kirchturm.

0
Leon1310 13.07.2011, 16:47
@hiphoptiptop

Also is ja nun nicht wirklich richtig. Wenn ich einen Kaufvertrag habe, da das Datum und um ganz sicher zu gehen, noch die Uhrzeit der Übergabe hineinschreibe, dann bin ich ab dem Tag und der Uhrzeit raus aus der Pflicht. Wenn es kein Vorgedruckter Kaufvertrag ist, dannn reinschreiben, bis wann der Käufer den Wagen umzumelden hat. gibt keine Probleme, auch wenn der Käufer den Wagen nicht abmelden sollte, da sich der Verkäufer rein rechtlich gesehen richtig verhalten hat. Wie oben schon geschrieben, Kaufvertrag zur Zulassungsstelle und Ende im Gelände :-)

0

Falls er es nicht abmeldet und irgendwas passiert, kann ich dann noch belangt werden?

Ja!

Man verkauft ein Fahrzeug, immer, immer, immer abgemeldet!!!

maikel196 13.07.2011, 14:32

nö !! su

0

hallo

den kaufvertrag an die zulassungsstelle schicken oder faxen , dann bist du raus aus der sache , und keine probleme mehr

gruss mike

hiphoptiptop 13.07.2011, 15:30

Kompletter Unsinn, die lesen den nicht einmal. Sowas kann jeder schicken.

0
maikel196 03.08.2011, 00:52
@hiphoptiptop

was willst du mir jetzt erzählen ?? ein kaufvertrag ist eine urkunde , seit 25 jahren im geschäft , fax an die zul st und gut ist es

0

Nummernschilder abmontieren
Und beim Strassenverkehrsamt beim ummelden
Oder abmelden entwerten lassen

wie naiv ist das denn???

sowas macht man immer selbst, sonst findet man irgendwann raus, das der das nicht abgemeldet hat + dann steht man dumm da.

Was möchtest Du wissen?