Auto ab und neues anmelden am selben Tag mit gleichen Kennzeichen möglich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das geht natürlich. Du musst aber beide Zulassungsbescheinigungen dabei haben. Hast du ja, weil du das Auto beim Händler in Zahlung gegeben hast.

41

Danke für die Antwort. Habe ich an dem Tag alles dabei.

0

Nein, das geht nicht so, wie du das vorhast. Du kannst zwar ein Auto ab- und das andere anmelden, darfst dann aber die Kennzeichen nicht mehr am alten Auto verwenden. 

41

Danke für deine Antwort. Ich werde es morgen dennoch so machen.

0
41
@MrZurkon

Die erste Antwort klingt sehr plausibel und es ist wohl doch egal ob die alten Kennzeichen schon auf mein neues Auto umgemeldet sind. Bis 23:59 besteht Versicherungsschutz und die Fahrt zum Händler kann ich als ohne Bedenken noch mit den Kennzeichen machen.


0
41
@MrZurkon

Du unterschreibst auf der Zulassungsstelle, dass das Kennzeichen nur am neuen Fahrzeug verwendet werden darf. Die Verwendung am abgemeldeten Fahrzeug ist nicht mehr gestattet. Ich hab das Thema erst vor drei Wochen durch.

Baust du mit dem alten Auto auf dem Rückweg einen Unfall oder wirst auch nur von der Polizei angehalten, gilt das als Fahren ohne Zulassung und Kennzeichenmissbrauch.

0
41
@chevydresden

Wenn ich einen Unfall baue bin ich dennoch versichert bis 23:59 Uhr,alles abgeklärt. Fahren darf ich mit dem Fahrzeug noch zum Händler oder nach Hause,wird mehrfach im Internet erklärt. Ich will ja nicht den ganzen Tag damit rumfahren,lediglich 12 km zum Händler und diese fahrt scheint wohl erlaubt zu sein auch mit den alten Kennzeichen.Ich werde es nachher so machen,sollten mich die blauen Anhalten und es so nicht erlaubt gewesen sein,werde ich mich hier nochmal zu Wort melden.

0
41
@MrZurkon

Mach was du willst. Du unterschreibst, dass es nicht erlaubt ist. Damit ist dann alles, was du tust, vorsätzlich. 

Viel Spaß!

0
41
@chevydresden

Hat alles bestens geklappt. Selbst die vom Strassenverkehrsamt hat gesagt, dass es kein Problem sei für die kurze Strecke zum Händler. Von daher,würde ich jedes mal wieder machen.

0

Ja, dass geht als Wunschkennzeichen.

41

Was hat das mit einem Wunschkennzeichen zu tun ?

0
27
@MrZurkon

Weil das neue Auto *normalerweise* mit einem Kennzeichen aus der Serienvergabe angemeldet werden würde, sprich die Zulassungsstelle würde ein Kennzeichen zuteilen. Wenn du dein bisheriges Kennzeichen auch für das neue Auto verwenden willst, ist das selbstverständlich ein Wunschkennzeichen und wird mit den üblichen zehn Euro nochwas berechnet.

0
39

Weil das neuere Fahrzeug die Kennzeichen des alten haben soll. Ist das etwa KEIN Wunsch? Man, ich habs gestern erst gemacht!

0
41
@aribaole

Nicht wirklich,aber wenn du das so gemacht hast,scheint es ja so zu gehen....

0

Wie kann man das Kfz-Kennzeichen zum neuen Kfz übernehmen und zeitnah das alte Kfz überführen und ummelden?

Bei mir steht ein Autokauf an und ich habe bereits einen Käufer aus meinem Bekanntenkreis für das bisherige Auto, aber es unklar, wie die Bürokratie kostengünstig und einfach für uns beide geregelt werden kann. Der Käufer ist in einem anderen Zulassungsbezirk ansässig und das alte Auto muss überführt werden.

Ich weiß bereits, dass ich mein Kennzeichen behalten und für das neue Kfz verwenden kann. Genau das möchte ich.

Das alte Auto soll umgeldet werden, statt ab- und wieder angemeldet zu werden, weil das günstiger ist. Geht das bevor oder nachdem ich mein neues Auto anmelde? Wird das alte Auto automatisch abgemeldet, wenn ich das Kennzeichen zum neuen Auto mitnehme und es anmelde?

Ist es ratsam das alte Auto

  1. mit dem alten Kennzeichen vor der Ummeldung,
  2. mit einem kostenpflichtigen Kurzzeitkennzeichen, oder
  3. nach der Anmeldung im Bezirk des Käufers mit dessen neuem Kennzeichen

zu überführen?

2015 wurden wohl einige neue Regeln zur Kfz-Zulassung eingeführt. Ich bin gespannt, ob sich jemand mit diesem Szenario auskennt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?