Auto 1 Jahr Leasing?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Leasing lohnt sich nie für Private danach kommt die ganz große Abrechnung nach der Leasingzeit und das wird dann für Fahranfänger ganz schön teure da wird dann jeder Schaden aufgeführt und sei er noch so klein und muss voll bezahlt werden was sich jetzt gut anhört wird dann bei dir zur Katastrophe  den das Auto gehört dir ja nach der Zeit gar nicht das geht zurück zum Autohaus . 

Dann hast du den Kaufpreis 2 oder 3 mal nach der Zeit zahlen müssen den der Restwert und die die Schäden werden dann abgerechnet und es kommt nie der Restwert der vor dem Lessing errechnet wurde raus und die Diverenz musst du voll tragen und die Reparaturen auch voll was zum Restwert fehlt  das kann schon sehr viel ausmachen ein oder zwei  Jahre alter Wagen kann da schon zusammen kommen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Fahranfänger bist und das wirklich dein erstes Auto ist, würde ich vom Leasing die Finger lassen, von meinen Mitazubis hatte auch keiner zuerst einen Neuwagen oder geleasten, die haben alle etwas ältere Teile, die eine erst ne alte A-Klasse, jetzt nen A3 8L, einer nen Audi 100/A6, der so alt ist wie er, einer nen Audi 80, eine nen Ford Fusion, einer den zweiten Focus (hatte vorher schon einen älteren und damit aber einen Unfall) und einer nen Golf 7, vorher aber einen BMW E36 compact.
Ich selbst habe auch ein Jahr lang unseren alten Skoda Octavia Combi, bevor ich meinen A1 bekommen habe.
Und in der Berufsschulklasse haben wir auch über 10 Leute von VW und mW hat von denen kein einziger einen geleast.

Aus gutem Grund, als Anfänger macht man doch noch den einen oder anderen Fehler und das wird bei nem Neuwagen oder geleastem richtig teuer, mit meinem A1 habe ich selbst einmal beim Parken angeeckt und vorne rechts war ein bisschen Lack weg, tada hat 238€ gekostet.

Lieber erstmal nen gebrauchten, z.B. Golf IV/V, Golf Plus, Polo 9N, Jetta/Bora (sind wenig gefragt, daher recht günstig), A-Klasse, B-Klasse, C-Klasse, Ford Focus, Ford Fiesta, Opel Astra, BMW 3er E46, nen alten A3 oder A4 usw. das ist auf jeden Fall günstiger (man kanns evtl. auch so lassen, wenns nur an der Kunststoffstoßleiste ist, welche immer weniger aktuelle Autos haben, die A-Klasse mit eingeschlossen), wenn man da mal beim Parken aneckt, als mit einem quasi neuen Leasingfahrzeug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
olexesh1999 02.04.2016, 12:55

Ich weiß schon was ich mir für ein Auto kaufen werden das musst du mir nicht sagen bin in meinem Vater seiner Werkstatt aufgewachsen und weiß welche Autos gut und schlecht sind ...ich hab wegen dem Leasing gefragt und nicht gefragt was für ein Auto ich mir kaufen soll. tdm Danke

0
KanaxInBS 02.04.2016, 12:59
@olexesh1999

Na dann weißt du ja halbwegs bescheid, aber wie gesagt, als Fahranfänger macht man eben den einen oder anderen Fehler und das kann bei nem Neuwagen bzw. einem Leasingfahrzeug richtig teuer werden.

1

Was ist mit den Spritkosten und Inspektionen bzw Reparaturen? Hast du an die Kosten ebenfalls gedacht?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
olexesh1999 02.04.2016, 12:52

Für was brauch ich bei einem Neuwagen Reperatur en die mercedes vollkommen übernimmt ?

0
RefaUlm 02.04.2016, 19:11
@olexesh1999

Sachen wie irgendwo den Randstein mitnehmen, irgendwo mit dem Auto anecken, beim ein und ausparken verschätzen?! Passiert einem Anfänger schneller als man annimmt 😉

Bei einem Steinschlag im Xenon Scheinwerfer oder auf den Lack wird's teuer! Das du nur wenige Kilometer im Jahr fahren darfst bei so einer geringen Rate ist dir hoffentlich klar?! Ein Kollege fährt einen 1er, darf maximal 10.000 Kilometer im Jahr fahren, bei 220€ Rate im Monat, das ist sehr wenig, vor allem wenn du mit dem Auto zur Arbeit musst! 

0

Kauf dir ein auto das du auch leisten kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
olexesh1999 02.04.2016, 12:07

Es wäre eine a klasse 180

0

Was möchtest Du wissen?