Auto - Lackschaden - Kosten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich lese überall 1500 € oder mehr aber das kann doch nicht sein bei so einem minimalen schaden der kaum sichtbar ist.

Doch das kann absolut sein. Denn immerhin hat der Geschädigte Anspruch darauf, das professionell in Ordnung bringen (nicht nur ausbessern) zu lassen. Dazu gehört in der Regel dass das komplette Karosserieteil an dem der Kratzer ist neu lackiert wird. Dazu kommt dann noch der Mietwagen für den Geschädigten während sein Auto in der Werkstatt ist (mindestens  2 Tage).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt von vielen Faktoren ab.

Erstmal, wenn du es offiziell laufen lässt, bzw der Geschädigte darauf besteht, wird der KVA immer höher angesetzt. Das ist nun mal so.

Es kommt allerdings auch auf den Lack an. Welche Farbe hat er? Ist es ein Unilack, Metallic, Perlmutt oder sogar ein ganz anderer, exklusiver Effektlack? Es gibt Lacke, wo der Liter Farbe 800€ kostet. Habe ich selbst bei mir stehen. 

Wäre hilfreich, wenn du sagen könntest, wo der Schaden ist. Stoßstange, Tür, Schweller. Hier wird das Auto in 3 Zonen unterteilt. Absolut nicht Smart-Repair-fähig, grenzwertig und in Ordnung, um es mal vereinfacht auszudrücken. Da kann es, je nach Standort nun mal aufwendiger, also auch teurer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann bspw. in einer fachwerkstatt (mercedes,audi) oder so schon recht teuer werden.

beim lackdoktor aber nicht.. aber wohin der geschädigte geht, ist seine entscheidung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man den Geschädigten dazu bringen kann, in eine Lackspezialwerkstatt zu gehen, kann man das evenduel wegpolieren. Wenn es jedoch ansatzfrei lackiert werden muss, kommt es darauf an, an welchem Fahrzeugteil es ausgebessert werden muss. Ja, es kann schon schnell 1.000€ erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?