Autistische Stadt oder gar Staat?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Nein 65%
Ja 20%
Weiß nicht 15%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sofern man als Autist keine Einschränkungen im täglichen Leben hat, kann man als solcher doch auch alle Arbeiten eines nicht Autisten übernehmen, also warum denn auch nicht.

Schwierig wird das ganze erst wenn die Autisten soziale Probleme im Umgang mit anderen besitzen. Es muss eben in diesem Staat einen Außenminister geben welcher auch mit nicht Autisten klar kommt und auch andere zB Vertriebsleiter, Firmenchefs etc. müssen mit Personen aus anderen Ländern verhandeln können.

NTs so genannte Normalos würden dann eher die niedrigeren Arbeiten machen jedoch sind sie in der Minderheit.

Naja Unterdrückung von Minderheiten in einem staatlichen Ausmaß wird idR international nicht so gern gesehen.

Auch wenn bei uns momentan viele die Scheu vor solchen tendenzen verlieren.

Nein

Das wäre eine dystopische Elendsstadt:

Die schweren Fälle —https://youtu.be/wtH95YVmVOg — attackiern einander und andere, sitzen brabbelnd in der Ecke, die Wände sind fleckig von den vielen Köpfen, die dagegen geschlagen werden, von eigener oder fremder Hand.

Die leichten Fälle schleichen mit Kopfhörern und Sonnenbrillen durch die Gassen, in Panik vor den Schweren, stets nah am Overload, die Telefone liegen stumm, die Geschäfte führt niemand, aus Angst vor Kunden, aus Angst vor Verkäufern, die Ämter veröden, weil niemand sich dem Austausch mit andern stellen will. Servicehunde bevölkern die Gehwege, usurpieren schleichend, bis sie mehr Macht innehaben als die Betreuten.

73

Das ist eines der besten Videos, welches ich bislang zu dieser Thematik gesehen habe! Berückend und bedrückend gleichermaßen... Tolle Eltern, tolle Betreuer!

Usurpierende Servicehunde sind ein schönes Bild! :)

1
36
@Beutelkind

Es tritt jedenfalls zutage, warum Nichtfamilienmitglieder es vorziehn, solche Individuen von sich zu weisen: weil sie bereits kaum zu ertragen sind, wenn man familiäre Zuneigung für den Fall empfindet, geschweige denn, wenn es sich um jemand Nichtverwandtes handelt.

1
73
@ADAsperger

Ich denke, was es so schwer erträglich für Neurotypische gestaltet, ist die Unmöglichkeit der wechselseitigen (!) Verständigung über die jeweilige eigene mentale Verfassung! Das ist wohl nur in einem ständigen "Schichtwechsel" leistbar und mit einer gewissen emotionalen Abständigkeit.

1
73
@ADAsperger

Ich habe da die Szene im Kopf, in welcher Pascal das Raumschiff sucht und nicht findet und die Mutter boxt. Wohingegen die Mutter sich auf den Besuch von Pascal freute und ihm liebend gerne das Raumschiff "gezaubert" hätte, nur wie?!?! Und keiner dem Anderen wirklich begegnen konnte... Eigentlich wie im neurotypischen Leben, nur halt auf einer schärferen Ebene...

🐺

1
30

Huiuiui, da haben aber welche krasse Fälle von Autismus im Kopf...

Es gibt genauso die Autisten, die „nach außen“ normal agieren.

Und halt zu Hause ihre Ruhe brauchen oder denen der „Nachtschlaf“ reicht.

Aber nur Autisten in einem Staat sehe ich auch als nichtleistbar an.

1
36
@Pinkpingu11

Der Term „Spektrumsstörung“ erzwingt die Berücksichtigung beider Pole.

1
73
@Pinkpingu11

Na ja, der Film zeigt einen krassen Fall von Autismus!

Allerdings vor dem wohltuenden Hintergrund glaubhaft liebender Eltern und erstaunlich gut sortierter Betreuer!

...Ein Umstand, der im wirklichen Leben leider nicht immer gegeben ist...^^

1
17
@Pinkpingu11

Denke den eigenen Gedanken zu Ende: Da gibt es die leichten Fälle, die Ruhe wollen, und da gibt es die "krassen Fälle", die keine Ahnung haben, was denn "Ruhe" ist. Und die hocken nun ohne ausgleichenden Puffer nebeneinander in "ihrer" Stadt! Damit sollen die beiden glücklich sein?

1
Weiß nicht

Was meinst Du mit die Neurotypischen würden dann die "niederen Arbeiten" machen?! Was verstehst Du unter "niederen Arbeiten"?

Nicht jeder Autist hat ein "hochqualifiziertes" Spezialgebiet. Viele Autisten haben Einschränkungen, was Alltagstätigkeiten angeht, z.B. bei der Nahrungsbeschaffung, Nahrungszubereitung, Kommunikation...

Ich weiß nicht, ob eine derartig selbst gewählte Ausgrenzung autistischen Menschen wirklich entgegen kommt...^^

18 Eigene Wohnung Ohne Geld?

Ich möchte fragen ob ich mit 18 meine Eigene Wohnung kriege, zwar bin ich schon lange mit meiner Freundin zusammen die leider weit weg wohnt und wir sehen uns auch leider sehr selten. Ich bin jetzt zwar 17 aber in 3 monaten 18. Bin kein schüler und arbeit hab ich auch keine, würde aber arbeit suchen. Das alles wegen einer Operation die schlimme Folgen hatte. Ich will fragen ob ich eine Chance hätte, mir in einer Stadt eine wohnung zu kriegen, und ob es mir vom Staat oder so in der art finanziert wird, da ich selbst noch kein geld habe was nötig wär und meine Mutter würde mich nicht unterstützen da ich oft in einem Streit mit ihr gerate. Also wäre es möglich eine Wohnung zu finden, und so eine art monatsgeld zu kriegen das ich es bezahlen kann ? Mein Freund sagte das es geht aber ich weis es nicht genau.

...zur Frage

Ich bin 21 Jahre alt und möchte ausziehen, bekomme ich Geld vom staat zum überleben unter Umständen?

Also, ich möchte nicht einfach so ausziehen, es hat schon einen Grund und zwar, ich habe eine stressbedingte Darmkrankheit und musste durch diese meine Schule abbrechen, da ich von meinem Elternhaus immer 30 Minuten zur und zurück von der Schule mit dem Bus fahren muss und das nicht mehr klappt mit der Krankheit, da sich die Gedanken im Bus nur noch um den Durchfall drehen und der Stress ansteigt und ich zu 99% schweißgebadet aus dem Bus herauskomme, dazu kommt noch das ich kein gutes Verhältnis zu meinen Eltern habe und sie auch nur extrem Stress machen was sich ziemlich auf meine Krankheit auswirkt, was ich ihnen auch schon einmal gesagt habe.

Jetzt zum ausziehen ich würde in eine Stadt ziehen wo ich zu Fuß oder höchstens 5 Minuten mit dem Bus zur Schule fahren bräuchte und ich hätte keine Eltern um mich die den ganzen Tag Stress machen würden. Ich habe die Schule schon rausgesucht und die Stadt, jetzt ist nur noch die Frage steht mir eine bezahlte Wohnung zu und bekomme ich Geld vom Staat bis ich die Schule fertig habe ? (btw. Ich will dort ein Fachabitur im Handelswesen machen)

Danke für eure Zeit

...zur Frage

Für des Schutzes des Staates den Freitod wählen?

Hallo liebe Leute,

Eine gewisse Anzahl der Menschen auf diesem Planeten würde, wie Sie offen sagen würden, für ihren Staat das eigene Leben opfern um ihn vor der Inneren Gewalt anderer zu schützen.

Bei mir ist es genauso, ich verehre die Bundesrepublik Deutschland in seinen ganzen Grundfacetten, als friedlicher, moderner und demokratischer Staat im Einklang mit seinen Nachbarn. Ich hege einen weitgehenden Stolz gegenüber dem Grundgesetz, welche ich als eine Verfassung von hoher Größe ansehe. Als ich mir die oben genannte Frage selbst stellte empfand ich keinerlei negative Gedanken, ich fühlte mich sogar in der Verpflichtung.

Ich persönlich wäre zum Widerstand gerufen, sollte eine erneute Macht welche den gesamten Staat und seine Intanzen in der Hand hat, sollte eine Ultima Ratio gescheitert sein. So würde ich alles daran setzen in den Reihen dieser Hochverräter als Spion zu agieren, diese letztendlich zu verwunden und aus nächster Nähe den Hauptverantwortlichen mit mir eingeschlossen in den Tod zu reißen sodass ich sicher sein kann, das dieser auch die Fahrt in der ewigen Hölle antritt.

Seht ihr solchen Patriotismus von Größe oder als Idiotische Einstellung?

...zur Frage

Welche möglichkeiten habe ich wenn ich als 18 jähriger Schüler zuhause ausziehen soll/möchte/muss?

Hallo, Ich bin 18 jahre alt und wohne derzeit noch zuhause. Da meine Eltern seit mehr als 10 Jahren getrennt leben und ich bei meiner Mutter nur noch streit habe und hier kaum mehr Leben möchte/kann habe ich die Frage welche Unterstützung ich vom Staat bzw Amt fordern kann bzw welche mir zustehen würden und ob es Möglichkeiten für eine eigene Wohnung gibt. Im moment arbeite ich nur als Aushilfe und verdiene ca 250€ im Monat und im September hole ich meinen Schulabschluss nach. In eine WG ziehen möchte ich eigentlich nicht, sondern eher eine eigene 1 zimmer wohnung. Welche Möglichkeiten habe ich? Welche Anlaufstellen gibt es hierfür (jugendamt hilft nicht wirlich)? Danke im Vorraus für die Hilfe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?