Autistische Katze oder mein Verhalten kopiert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil es Leute gibt, die Katzen nicht verstehen. Umgekehrt ist da Anders: Katzen verstehen Menschen sehr wohl. Deine Katze imitiert dich nicht wirklich ,sie hat sich an deine Bedürfnisse und deine Regeln angepasst, sie respektiert dich.

Deswegen ist sie aber nicht autistisch. Ganz im Gegenteil. Katzen sind hoch sensitiv. Vermutlich weiß deine Katze besser wie viele Menschen, wie und wann sie Zugang zu dir bekommt, und was gut für dich ist.

Deine Hilfe muss euch BEIDE Akzeptieren, und sollte das auch nicht kommentieren oder bewerten.

AlderMoo 30.08.2015, 22:14

Superschön erklärt.

0
DarTarus 30.08.2015, 22:23
@AlderMoo

Hab selbst genug Katzen erlebt, und ich kenn auch Autisten, zumindest Asperger. Ich geb mir bei Frgen, die mir wichtig sind, halt Mühe.

hatte mal eine "Adoptivkatze", also eigentlich meine Mutter. Scheu und zurückhaltend zu Beginn. Aber langsam hat sie sich eingewöhnt. Dann kam sie zu mir, und hat mich praktisch aufgefordert, ihm unser Haus zu zeigen

Wie Katzen da nun mal so machen. "Da, die Türe! aufmachen!"

Sie hat sich umgeschaut und weiter ging es. Dann kam sie in den Teil es Hauses, in dem mein Bruder gelebt hatte, bevor er sich das Leben genommen hat.(Das war NICHT der Raum, nur einer seiner Räume. )

Die Mieze ist 2 Meter über die Türschwelle und bleib wie angewurzelt stehen. Ihr Fell sträubte sich, der Schwanz ging steil nach oben.und sie ging RÜCKWÄRTS aus dem Zimmer.

Sie hat den Teil des Hause, in dem mein Bruder sich überwiegen aufgehalten hatte (und wo ich wohne) nie wieder betreten.

1
vonGizycki 30.08.2015, 22:24
@AlderMoo

Genau das denke ich auch.

Man berücksichtige auch folgendes:

Hunden haben Herrchen und Frauchen

Katzen haben Personal! :-)

Schönen Gruß

Rüdiger

0

auch schaut sie Besucher nie an.

Natürlich macht sie das nicht. Für Katzen ist es eine aggressive Handlung, wenn man eine andere Katze direkt ansieht.

Deine Katze ist einfach nur höflich und hat sie diese kätzische Verhaltensweise auch auf den Menschen übertragen. Dieses Verhalten zeigt nicht nur deine Katze sondern fast alle Katzen.

October

Erheberin 02.09.2015, 00:28

und hat sie diese kätzische Verhaltensweise auch auf den Menschen übertragen.

kicher, kicher du meinst wahrscheinlich, die hilfe hat von der katze auf einen menschen geschlossen

0

Katzen sind keine Menschen. Und man sollte nicht versuchen sie nach menschlichen Maßstäben zu "diagnostizieren". Das geht schief. Danach ist jedes Raubtier ein soziopath

Was du beschreibst ist für Katzen normal. Fremde sind potentiell gefährlich, da bleibt man besser weg. Und direkter Blickkontakt ist unter Katzen sehr unfreundlich. Man kann ihnen antrainieren dass wir Menschen das anders sehen, das ist bei deiner wohl nie passiert. Nicht weiter schlimm, wenn du ihrem Blick ausweichst wertet sie das positiv

Und ja, Katzen mögen feste zeiten und Rituale und fordern die nach ner gewissen Zeit auch ein

Wenn sie noch jung ist würd ich mal über nen Spielkameraden nachdenken..

Ruachchen 03.09.2015, 23:25

Ach so, ich bin in deinen Augen ein Soziapath? Vielen Dank auch....

Sie ist 2,5, Kamerad hatte sie bis vor wenigen Monaten, musste die (Wurf-)Schwester aus Gründen die ich hier nicht nennen werde, weggeben, beide Katzen sind aufgeblüht, die welche gegangen ist und nun 2 neue Katzenkameraden und dazu ein 4 jähriges Mädel welches sie als besten Freund auserkoren hat, und die welche noch hier ist, ist viel entspannter...Sie waren seit Geburt zusammen,nur scheint die eine, die welche noch bei mir ist, kein Interesse an anderen Katzen zu haben...

0

Was möchtest Du wissen?