Autisten, die hochbegabt sind?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Asperger sind Autisten.

Hochbegabt können Autisten genauso sein wie jeder andere Mensch.

Bei frühkindlichem Autismus ist manchmal die Kommunikationsfähigkeit so stark beeinträchtigt, dass sich die Intelligenz nicht messen lässt. Darum wird eine eventuelle Hochbegabung nicht oder erst spät erkannt. Beim Asperger-Syndrom fällt eine Begabung hingegen schnell auf.

veeQuZ 07.12.2016, 17:25

Würdest du also sagen, dass es mehr Asperger gibt, die hochbegabt sind, als Autisten?

0
Autistin 08.12.2016, 02:51
@veeQuZ

Deine Frage ist unlogisch. Asperger-Autisten sind auch Autisten. Aber ich will mich nicht dumm stellen ^^ - ich nehme an, du willst wissen, ob der Anteil an Hochbegabten unter den Asperger-Autisten höher ist als unter frühkindlichen oder atypischen Autisten. Mich persönlich würde es wundern, wenn es unter Aspies mehr Hochbegabte geben sollte als zum Beispiel unter HFAs.

1

Asperger ist eine Form des Autismus. Da es hochbegabte Asperger-Autisten gibt, gibt es zwangsläufig auch hoch Autisten.

Es gibt auch noch hfa also hochfunktionalen Autismus. Da ist die Störung weiter ausgeprägt, als beim Asperger, allerdings ist die Intelligenz beeinträchtigt. Das heißt auch unter den hfa gibt es hochbegabte.

Das seltenste Phänomen ist das sogenannte Savant Syndrom. Umgangssprachlich auch Inselbegabung genannt. Bekannte wurde das vor alle durch den Film "Rainman".
Das sind Menschen mit geistiger Behinderung, die auf einem Gebiet extrem begabt sind. Allerdings ist das sehr sehr Sektoren glaube auf der ganzen Welt leben nur 50 Betroffene. Das hat auch mit Autismus nur sehr wenig zu tun.

Allerdings wird heute eigentlich kaum.jich unter verschiedenen Formen unterschieden. In der Regel wird von Autismus-Spekturmsstörung gesprochen.

Autistin 08.12.2016, 02:37

Es gibt auch noch hfa also hochfunktionalen Autismus. Da ist die Störung weiter ausgeprägt, als beim Asperger, allerdings ist die Intelligenz beeinträchtigt.

Das stimmt nicht. Hochfunktionale frühkindliche Autisten sind im Schnitt nicht weniger intelligent als Asperger-Autisten. HFAs sind allerdings relativ selten. Viel häufiger (und das ist auch das, was du hier vermutlich eigentlich meinst) sind LFAs (niedrigfunktionale Autisten), also frühkindliche Autisten, die zusätzlich geistig behindert sind.

1
einfachichseinn 08.12.2016, 18:28

Ach Mist. Ich meinte schon hochfunktionalen Autismus. Ich habe nur das nicht vergessen. Die Intelligenz ist bei hfa nicht beeinträchtigt!

0

ich habe die Diagnose Autismus-Spektrum-Störung und ich bin hochbegabt.

Allerdings hat das Eine mit dem Anderen nichts zu tun!

Hochbegabung kommt unter Autisten etwa genauso selten vor wie unter Nichtautisten, also ca. 2%.

Es gibt sowohl Asperger-Autisten als auch hochfunktionale als auch atypische als auch niedrigfunktionale Autisten, die hochbegabt (oder in seltenen Fällen auch inselbegabt) sein können.

Autistin 08.12.2016, 02:53

Ups, sorry, hab was falsches reingeschrieben, LFAs können "nur" inselbegabt sein, aber nicht hochbegabt. (Ich bin grad eindeutig zu müde für sowas ^^)

0

Asperger ist auch ne Form von Autismus. Und ja, es gibt auch hochbegabte Autisten.

Asperger SIND Autisten. Hochbegabung ist nicht von einer Erkrankung abhängig.

Was möchtest Du wissen?