Autismus Zwangsneurose?

5 Antworten

Eine Komorbidität von ASS ist ua die zwanghafte PS. Augenscheinlich ist man mit AS zwanghaft veranlagt, der eine mehr der andere weniger. Es kommt oft vor dass AS-Betroffene (mich eingeschlossen) spezifische Verhaltensmuster an den Tag legen wie zB Bücher streng nach diversen Kriterien sortieren, DVDs nach Farben sortieren, Wasserhähne dürfen nur in eine gewisse Richtung ausgerichtet sein, manche timen ihr Essen auf die Minute. Wenn diese Ordnung durcheinander kommt reichen die Symptome von einem diffusen Unwohlsein bis hin zu Panikattacken. Man muss dennoch beide Bilder unterscheiden. Eine Zwangsneurose ist etwas anderes als wenn zwanghaftes Verhalten symptomatisch auftritt.

Zwanghaftigkeit gehört in einem Großteil der Fälle zur AS Diagnose dazu. Ich habe mal einen Fragebogen mit etwa 150 Fragen ausgefüllt, bei dem die einzelnen Aspekte des Autismus "abgefragt" wurden. Einen der höchsten Werte, den ich da hatte war der zu Zwangsneurose/Zwanghaftem verhalten.

Ich schätze, dass durchaus ein Zusammenhang besteht, ähnlich wie bei Autismus und ADHS.

Kann gemeinsam auftreten, ja. Aber ob das üblich ist, wage ich zu bezweifeln.

Das Verlangen, Handlungen immer auf dieselbe Weise ausführen zu wollen und der Zwang, bestimmte Handlungen ausführen zu müssen sind ein klar abzugrenzender Tatbestand. Dieser ist jedoch, gerade für Laien, häufig schwer zu unterscheiden.

Ich bin Autist und habe zuzüglich eine Zwangsstörung. Das eine hat mit dem anderen aber nichts zu tun.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – diagnostizierter (Asperger-)Autist

Eigentlich nicht.

Ein Autist hat seine Routine, um sich selbst zu beruhigen, seine Welt zu ordnen. Jemand mit Zwangsneurose kann nicht anders als seinen Zwang auszuführen, auch wenn es die betroffene Person sehr stört

begreife zuerst mal so manchen menschlichen Schwachsinn.

Wieso unterstellen manche Menschen irgendeine Krankheit, wenn das was diese als Krankheiten betrachten, einfach nur ganz normale, natürliche Gegebenheiten sind?

Ähnlich menschlicher Blödsinn ist, einer ganz natürlichen Pflanze das Makel Unkraut zu geben! Für die Natur ist das kein Unkraut, sondern nur eine andere Pflanze!

Wieso benutzen Menschen ihren Verstand nicht vernünftig?

Andere konkrete Frage: Welches Lebewesen, Tier, Pflanze, Mensch kann sich seine Eltern, seinen Geburtsort, seine Geburtszeit, sein Geburtsumfeld, seine Entwicklung, sein Geschlecht, seine Gesundheit aus suchen? Na?

Fällt nun der Groschen bei dir, oder bleibst du lieber bei so typisch doofen menschlichen Betrachtungen, angelernten Betrachtungen?

Dein Kommentar ist an Dummheit nicht zu übertreffen .ich habe nicht ohne Grund das Wort Krankheit in "" gesetzt um deutlich zu machen das dies nicht meine persönliche Meinung ist . Wir können gerne drüber streiten ob dies Krankheiten sind oder nicht das war jedoch nicht amsatzweise meine Frage oder das worauf ich hinauswollte es ging mir eher um die Ähnlichkeit und Verbindung dieser beiden "Krankheiten" ( ohh nein er benutzt es wieder) da ich der Überzeugung bin das beides das gleiche sein könnte und sicg nur die Symptome minimal unterscheiden

0
@JosephJosephson

Ach, ich habe es mit einem sinngemäßen Klugscheißer zu tun, der meint Kommentare von Anderen seien an Dummheit nicht zu übertreffen?

Du hast deine Dummheit sehr deutlich gemacht! Denn erstens ist alles Theorie, ohne Ausnahmen Theorie! Zweitens somit auch deine Überzeugungen, Symptome usw ebenso!

Nur weil manche dir sinngemäß irgendeine Theorie vor denken und ihrem denken einen Namen geben, ist das keine menschliche Dummheit, oder menschlicher Irrtum?

0

Was möchtest Du wissen?