Autismus: Asperger-Nachteilsausgleich macht's nur schlimmer.

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Oha, sowas in der Art kenne ich, also dass Menschen, sobald sie von meinem AS wissen, denken, sie müssten mir genau das, was die Schwierigkeiten bei AS nun mal sind, ab- bzw. antrainieren, anstatt dass es durch das Wissen besser akzeptiert würde.
Ok, nun wissen deine Lehrer darum, das lässt sich nicht rückgängig machen und sollte daher irgendwie so gelenkt werden, dass es dir auch hilft und nicht das Gegenteil davon passiert durch zwar gut gemeinte aber vollkommen falsche Hilfe.

Mein Rat wäre, dass du mit der Psychologin darüber redest, wie es derzeit läuft und was du dir tatsächlich eher erhofft hattest. Und dann, wenn sie dir dahingehend helfen will, vielleicht einen Info-Termin ausmachen, wo du, vielleicht deine Eltern und auch die Psychologin sich mal mit den Lehrern zusammen hinsetzen und AS erst mal überhaupt erklären und welche Hilfen dir tatsächlich hilfreich sein könnten.
Oft fehlt Nicht-Autisten schlicht tieferes Verständnis. Sie denken, es sei hilfreich, wenn sie versuchen, den Autisten möglichst zum NA umzuerziehen. Das liegt oft auch an zu geringem Wissen.

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ein 4 Augen Gespräch mit der Lehrkraft führen. Außerdem, würde ich einfach den Schulleiter auf das "Abkommen" hinweisen.

Ich hoffe ich konnte dir Helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo lob1998, zuerst einmal musst Du mir erklären, was ein Nachteilsausgleich ist. Danke!
Bin auch persönlich betroffen und habe davon noch NIE etwas gehört. Wer oder welche Stelle hat dies erstellt? Was hätten denn die Lehrer nur davon? Deine Lehrer werden es auch so gemerkt haben, dass Du ein Asberger bist, ansonsten wären es keine besonders guten Lehrer. Bei meinem Sohn war das kein Thema in der Schule. Er brauchte keine extra Bescheinigung sogar auf dem Gymnasium nicht (auch nicht dann, wo es mit einigen Problemen anfing, was seine Krankheit betraf). Du Du ein typischer Asberger, wenn ich dies fragen darf? Was hast Du für besondere Fähigkeiten? Würde mich sehr interessieren dieses von einem ebenfalls Betroffenen zu hören. Vielen Dank im Voraus von Schalke59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rechercheur
16.10.2012, 12:08

Dein Sohn ist Asperger-Autist?
Dann bitte ich dich ihm zuliebe ein paar Dinge zu beherzigen:
Es schreibt sich mit p, also Asperger. Und es ist keine Krankheit, da man nicht daran erkrankt, sondern so geboren wird.

Lehrer sollten das merken können? Das sehe ich doch sehr anders. Noch ist es sehr schwierig, kompetente Diagnostiker in dem Bereich zu finden, da würde ich von einem Lehrer dahingehend nicht zu viel erwarten. Denn nicht mal sonderlich viele Psychiater und Psychologen, geschweige denn Hausärzte oder eben Lehrer, kennen sich auch nur ansatzweise damit aus.

Nachteilsausgleiche können bei Ämtern beantragt werden. Ich weiß nicht genau, welche bei welchen Ämtern, aber da kann man sich mal ans Jugendamt zum Beispiel wenden. In Bezug auf die Schule kann das sein:

  • Schüler mit AS darf bei Reizüberflutung auch mitten im Unterricht die Klasse verlassen
  • Schüler mit AS darf die Pause im Klassenraum oder der Bücherei zum Beispiel verbringen
  • Schüler mit AS wird bei mündlicher Beteiligung und/oder Sport nicht benotet, bzw. AS wird bei der Notengebung berücksichtigt
  • ein Schulbegleiter wird gestellt
  • Schüler mit AS bekommt die Fragen in Klassenarbeiten klar und deutlich, ohne etwas zwischen den Zeilen, gestellt
  • Schüler mit AS darf im Unterricht Gehörschutz tragen
  • Schüler mit AS darf bei Klassenarbeiten am ruhigsten Platz sitzen und/oder bekommt etwas mehr Zeit

Das sind Nachteilsausgleiche, von denen ich bislang hörte. Vielleicht gibt es mehr. Sie sollten natürlich auf das individuelle Kind angepasst sein. Denn es hilft einem Kind, das keine Probleme mit akustischer Reizüberflutung hat, nicht, wenn es Gehörschutz tragen darf, zum Beispiel.

Viele Infos dazu wird es auch bei Rehakids geben, nehme ich an. Das kannst du mal googeln.

1
Kommentar von lob1998
16.10.2012, 12:57

Einen Nachteilsausgleich habe ich vom Psychologen bekommen, der Asperger bei mir Diagnostiziert hat. Was das ist hat Rechercheur gut erklärt, wobei ich kann noch 2 Punkte hinzufügen:

• Schüler mit AS muss keine Vorträge vor der Klasse halten.

• Schüler mit AS muss nicht an Gruppenarbeit Teilnehmen.

LG

0

ich vermute bei mir manchmal auch Asperger... Wie hast du gemerkt das dus hast und dann getestet hast??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rechercheur
16.10.2012, 12:12

Bei Eigenverdacht finde ich es sinnvoll, sich mal im Internet umzuschauen. Es gibt Boards und Chats, wo sich Asperger-Autisten austauschen. Es gibt Online-Tests, die einen ersten Verdacht en bisschen abklopfen können, aber natürlich keine Diagnostik ersetzen können.
Da kann man dann ein bisschen schauen, ob man sich wiederfindet.

Und wenn man es dann wirklich wissen will und der Verdacht dabei bestehengelieben ist oder sich gar erhärtet hat, dann sollte man sich einen auf Autismus spezialisierten Psychiater für die Diagnostik suchen. Adressen dazu findet man auch oft in solchen Boards, wo sich Aspies austauschen.

0
Kommentar von lob1998
16.10.2012, 12:51

Ich habe es weder gemerkt noch gewusst das es sowas gibt. Ich kam durch depressionen zum Psychologen und dort wurde der ADOS Test durchgeführt.

0

Was möchtest Du wissen?