Auszug mit 18?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vom Amt kommt nix, deine Eltern sind für dich zuständig. Etwas Stress ist eigentlich in einer Familie normal und hinzunehmen.

Naja, bei mir ist es bisschen krasser als in anderen Familien 

0

Wenn du in Ausbildung bist und eine eigene Wohnung mietest, hast du anspruch auf BAB (Berufsausbildungsbeihilfe). Das kannst du bei der Agentur für Arbeit beantragen. Du kannst auch versuchen BAföG zu beantragen oder ergänzendes ALG2.

Ob das alles oder je nach dem bewilligt wird steht in den Sternen.

Anträge kosten aber nichts, nur etwas Zeit diese auszufüllen und mehr als einen Ablehnungsbescheid zu bekommen kann nicht passieren. ich vermute in deinem fall hättest du mehr Chancen auf BAB. Bedenke aber das dir höchstens nur so viel Bedarf wie der eines ALG2 (hartz4) -Empfängers zugestanden wird und du musst alle Kosten selbst zahlen, das wären u.a.:

Kaltmiete, Betriebsnebenkosten, Verpflegung, hygieneartikel, Strom beim örtlichen Anbieter, GEZ (?), evtl. eine Kaution (auch Ratenzahlung möglich), Handyvertrag (sofern du einen hast) alternativ einen internetprovider da du nicht ganz abgeschottet sein möchtest, Buskarte (wegen dem weg zur Ausbildung, nicht zu vergessen die Einrichtung usw.

Du siehst also ganz so billig wird es nicht und du musst jeden Euro mit bedacht ausgeben weil viel geschweige denn wenn, dann wird dir am Ende eines Monats nicht sehr viel übrig bleiben.

Versuch einfach mal mit deinen Eltern zu reden warum sie sich so oft streiten und versuch denen klar zu machen das du dadurch gestresst bist und du dich auf deine Ausbildung konzentrieren willst. glaub mir, zuhause zu wohnen während man eine Ausbildung macht ist wesentlich effizienter, da du dein Gehalt sparen kannst.

Find eine Lösung die am besten passt.

Viel erfolg dir dabei ;)

Danke, das hilft mir schon echt weiter. 

1

Als  Azubi oder Student stehen einem  nicht Gelder in höhe H4 (400 € + Warmmiete) zu, sondern ein Festbedarf von 735 € und den übertrift sie  schon mit Ausbildungsgeld und Kindergeld.

Desweiteren springt Bafög oder BAB nur dann ein, wenn die Eltern zuwenig verdienen um Unterhalt zu zahlen. 

0
@berlina76

Ja, beim BAföG wird auf jeden Fall das Einkommen der Eltern berechnet und wenn einer von beiden über der Grenze mit seinem verdienst ist, muss der Elternteil die Differenz bezahlen. Im schlimmsten Fall kann sich der entsprechende Elternteil natürlich querstellen was zu komplikationen führt und man mehrere Monate ohne das geld auskommen muss. Hier kann man aber wenn der Fall eintritt, einen Vorausleistungsantrag stellen.

Beim BAB bin ich mir grad unsicher ob das auch so abläuft. Feststeht aber, sollte die Ausbildung in Gefahr sein, aufgrund von sozialen problemen und vor allem finanzellen, gibt es immer eine Möglichkeit irgendeine leistung zu beantragen. Am besten man wendet sich an eine Soziale Beratungsstelle z.b. Craitas oder KSD und was es sonst noch gibt.

0

ob ich eventuell irgendwelche Zuschüsse bekommen kann?

Klar, von Deinen Eltern, weil die für Deinen Unterhalt zuständig sind, bis Du Deine Ausbildung abgeschlossen hast und nicht irgendwelche Ämter.

Dir steht insgesamt 735€ zu. Damit kannst du Kalkulieren und dir entsprechend ein kleines Zimmer oder Wohnung suchen. Bedenke das du von dem Geld alles Bezahlen musst.

Das Geld setzt sich zusammen aus Kindergeld, Ausbildungsgeld, Elternunterhalt und Bafög.

Wenn du hier sagst du bekommst etwa 600 € Netto Ausbildungsgeld sind das zusammen mit dem Kindergeld schon über den 735 €, sodass dir in dem Fall keine weiteren Gelder von deinen Eltern oder Bafögamt zustehen.

Wenn Du ausziehst steht Dir das Kindergeld zu, mehr nicht. Musst schon zusehen wie Du dann mit dem Geld was Du hast klarkommst. Ausziehen ist eine teure Angelegenheit. So günstig wie zu Hause lebst Du nirgendwo. Zudem ist es auch nicht einfach mit so wenig Einkommen auch eine eigene Wohnung oder ein Zimmer zu finden, denn die Vermieter verlangen Sicherheit und regelmäßiges Einkommen. Zudem hast Du noch 2 bis 3 Monatsmieten Kaution zu hinterlegen. Wenn Du Pech hast musst Du auch noch eine Küche finanzieren und die Wohnung erst Tapezieren oder bemalen. Wie schon gesagt, es wird nicht einfach und auch nicht günstig. Überlege es Dir gut, ob Du wirklich ausziehst. Vielleicht wäre es nach der Lehre ein besserer Zeitpunkt und solange einfach Arschbacken zusammenkneifen. 

Du kannst beantragen dass du dein Kindergeld bekommst 

Was möchtest Du wissen?