Auszug unter 25? Habe schon alleine gewohnt und kann Lebensunterhalt selbst sichern!?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Franceska!

Ich bin 19 Jahre alt besuche eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme und bekomme BAB, Unterhaltsgeld und Kindergeld (Das heißt ich kann die Unterhaltungskosten einer Wohnung im vollen maßen selbst tragen bis einschl, Juli 2013 dies auch ohne BAB).

Bekommst Du denn zusätzlich noch Geld vom Jobcenter wegen der Maßnahme? Handelt es sich bei um Unterhalt Deiner Eltern bzw. eines Elternteils?

Wenn Du Deinen Lebensunterhalt selber bestreiten kannst, brauchst Du niemanden um Erlaubnis fragen. Wenn Du von der Arge kein Geld bekommst, dann brauchst Du es ihnen weder mitzuteilen, noch um Erlaubnis zu fragen.

Wegen der Möbel weiß ich nicht, ob Du ein Darlehn bekommst. Das setzt aber natürlich die Mitteilung und Nachfrage voraus!

Du könntest Dich bei einer sozialen Einrichtung (Sozialkaufhaus, Kirche, SKF etc) nach Möblen erkundigen oder eine kostenlose Kleinanzeige (E-bay-Kleinanzeige) aufgeben. Oft genug gibt es hier alles Mögliche umsonst. Einfach mal fragen!

Schöne Grüße

AntwortRetter93 22.10.2012, 22:34

Ich bekomme nur Berufsausbildungsbeihilfe bis einschl. dezember 2013 ab dem 1 januar bin ich bei eon eingestellt. Das Unterhaltsgeld bekomme ich von meinem Vater da meine eltern getrennt leben und meine Mutter Hartz 4 bekommt, ich aber schon seit 3 Jahren aufgrund des unterhaltgeldes kein geld vom amt bekommme (außer jetzt nur das Bab)

0

Grundsätzlich kann Dir keiner den Umzug verbieten - Du bist volljährig und in Deutschland darf man seinen Wohnsitz selbst bestimmen. Es kann lediglich sein, dass einem Unterstützung gestrichen oder nicht gewährt wird.

Daher solltest Du Dich bei den "Geldgebern" erkundigen, welche Folgen ein Umzug in die eigene Wohnung hätte. Vermutlich keine. Für eine Erstausstattung sehe ich allerdings schwarz, da ich aus Deiner Frage keinen wichtigen Grund für einen Umzug erkennen kann.

AntwortRetter93 29.10.2012, 23:59

Bitte? Meine Mutter belastet meine Psyche, alles was ich tue ist in ihren Augen schlecht, EGAL was ich tue. Mache ich Abitur, schreibe gute Noten, gehe aber feiern ES STÖRT SIE. Bin ich selbstständig DANN STÖRT ES SIE.

Ich bin auch in Behandlung, weil mein selbstbewusstsein wegen ihr gestört ist !!!!

Und wieso sollte ich bitteschön bei jemandem leben, mit dem ich nix zu leben habe, wie z.B. meinem Exfreund?...

Wo erkennst du jetzt bitteschön keinen wichtigen Grund auszuziehen?

Diese Einstellung gefällt mir gar nicht muss ich sagen und ist asozial!!!!

0
casilein 31.10.2012, 18:16
@AntwortRetter93

Komm mal runter. Wenn ich Dir das Verfahren der Ämter erkläre, ist das wohl kaum ein Grund, mich als asozial zu beschimpfen. Und ob ich einen wichtigen Grund sehe oder nicht, interessiert die Ämter sowieso nicht.

Die sehen einen wichtigen Grund nunmal nicht darin, dass man sich mit der Mutter nicht mehr versteht, denn das geht der Mehrheit der 19jährigen so und da muss man durch. Wenn du nachweislich psychische Probleme hast und das mit einem Attest nachweist, sieht das natürlich ganz anders aus.

Sprich mit dem Arzt/Therapeuten, ob er Dir etwas aufsetzen kann und geh damit erneut zum Amt. Nimm dort am Besten einen Beistand mit - zu zweit ist's meist einfacher.

0

Was möchtest Du wissen?