Ausziehen während der Ausbildung mit 18 Jahren?

4 Antworten

Wenn Du über 18 bist, bist Du für Dich selbst verantwortlich. Deine Eltern können (rein rechtlich) nichts dagegen tun.

Du darfst dann...

..alleine die Miete bezahlen (und Strom und Wasser und andere Nebenkosten)

..selbst den Kühlschrank mit Essen auffüllen und kochen

..schauen, wie die Wäsche wieder sauber wird

..ins Bett gehen wann Du willst

..Krach machen, wie und wann Du möchtest - kommt halt auf die Hausordnung an

..abends alleine herumsitzen, wenn keiner Deiner Kumpels Zeit hat

Vielleicht kannst Du mal beim Jugendamt nachfragen, wer Dir da weiterhelfen könnte - aus deren Zuständigkeit bist ja gerade entwachsen, aber die können sicher weiterführende Hilfe vermitteln.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Je nach dem, wo du wohnst, kann es sein, dass du nur mit einem Ausbildungsgehalt keine Wohnung findest (die sind ja derzeit ziemlich knapp). Daher solltest du dir überlegen, ob auch ein WG-Zimmer (fürs Erste) in Frage käme.

Außerdem steht dir auf jeden Fall während der Ausbildung dein Kindergeld zu, wenn du ausziehst.

Ob dir auch Barunterhalt zusteht, wenn deine Eltern dir weiterhin anbieten, dir Natural-Unterhalt zu leisten, weiß ich nicht, da kenne ich mich zu wenig aus, um dir eine fundierte Auskunft geben zu können - aber da würde ich mich an deiner Stelle bei den entsprechenden Stellen informieren.

Du bist volljährig, kannst also alleine entscheiden, ob du ausziehst oder nicht! Wenn du dir die Miete leisten kannst,steht deinem Auszug nichts im Wege!

Klar, wenn du eine Immobilie findest die du dir leisten kannst. Du bist volljährig.

Was möchtest Du wissen?