Ausziehen! unabhängig von den Eltern Leben

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Julian, erstmal herzlichen Glückwunsch zum Entschluss, selbständig zu werden.

Rechne mal zu der Kaltmiete noch mindestens 150,-€ Nebenkosten hinzu, also Müll, Heizung, Wasser, Beteiligung an der Grundsteuer, an der Schornsteinreinigung u.s.w. Außerdem solltest du dringend eine private Haftpflichtversicherung haben, weil man gar nicht so dumm denken kann, wie es manchmal kommt. Die kommt für Schäden auf, die du deinen Mitmenschen verursacht hast (Waschmaschine übergelaufen, Fliesen zerbrochen, ...).

Du hättest also 600,-€ "zum Leben". Das ist wenig, wird aber hoffentlich mal mehr, wenn du eine ordentliche Arbeit hast. Bedenke auch, wie lange du noch Unterhalt bekommst!

Vom amt bekommst Du überhaupt nichts - Deine Eltern sind bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung für Dich zuständig.

Und mit 1050 Euro solltest Du locker über die Runden kommen - ein ALG-II-Empfänger hat gerade mal 391 Euro + angemessene Miete (bei uns ca. 365 Euro warm für 1 Person).

Du brauchst unbedingt eine Haftpflichtversicherung.

Ja meine Mutter hat selber nicht so viel Geld, deswegen würden sie da eher auf meinen Vater zurück greifen. Das denke ich auch und Lebe so auch höchstens 1 Jahr weil ich dann eine Ausbildung Anfange und dann ja Wohngeld bekomme, weil meine Eltern nicht mehr für mich zuständig sind.

0
@xXScavengerXx

Falsch: Deine Eltern sind bis zum ENDE der ersten Ausbildung für Dich zuständig.

Du bekommst also auch kein Wohngeld.

0

Ich glaube, du stellst dir das ein bisschen einfach vor, mit Unterhalt und Kindergeld etc.

Dazu kommen Kosten für Gas/WAsser/heizung, Strom, Müll, Telefon, Internet, Lebensmittel, Hygieneartikel, etc..... Auch wenn die Kaltmiete sehr billig erscheint, musst du noch etwas dazurechnen! Wieviel das genau ist, kann ich dir nicht sagen, dass ist unterschiedlich je nach Wohngegend, Anbieter und Verbrauch!

Naja was heißt einfach Vorgestellt ich Frage ja extra, weil ich es nicht weiß. Ja ich weiß das noch relativ viele kleine dinge dazu kommen und Warm bin ich bei ca. 330€.

0

Also ich hab netto 1100 Euro gehabt meine Wohnung war sehr klein hab 300 warm gezahlt aber es kam immer so viel was man kaufen musste.es ist schwer für 1 Person zu kochen du kaufst ein meist zu viel dann wirfst du die Hälfte weg weil es schlecht wird. Man will auch mal Klamotten kaufen aber ist immer knapp bei Kasse . Ich würde eher nach einer wg gucken wäre besser plus du bist nicht ganz alleine

Wg ist in meiner Gegend ziemlich Schlecht gibt es hier fast gar nicht aber ich habe mich auch bei der Miete geirrt denn die Liegt hier bei ca. 330€ Warm also doch ein bisschen billiger wie gedacht.

0

@ xXScavengerXx

Wie du arbeitest nebenher "steuerfrei" auf 450,--Euro Basis?

Was ist wenn die wegfallen und wer beschäftigt jemand steuerfrei ohne anzumelden?

Ich bin Angemeldet allerdings ist es in Hessen so, dass Einkommen bis 450€ Steuer frei ist.

0

Ich bin Angemeldet allerdings ist es in Hessen so, dass Einkommen bis 450€ Steuer frei ist.

0

Vom Amt bekommst du in diesem Fall gar nichts. Wenn jemand zu Zahlungen herangezogen wird, dann sind dies deine Eltern.

Was möchtest Du wissen?