Ausziehen trotz schulischer Ausbildung. Ist das möglich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst jederzeit ausziehen, verbieten kann dir das keiner. Aber an Geld bekommst du nur dein Kindergeld das vorne Und hinten nicht reicht. Deine Eltern wären an sich dafür verantwortlichen deine erste Ausbildung zu finanzieren können aber dann auch verlangen das du bei ihnen wohnst. Sprich wenn sie nicht einverstanden mit dem Auszug sind müssen sich dich auch nicht unterstützen. Bafög bekommst du auch dann nur wenn deine Eltern zu wenig verdienen (da weiß ich ja nicht wie das bei denen aussieht) alles in allem denke mit der Ausbildung zusammen wird es zu teuer du hast nur Kindergeld (und evtl ein 450 Euro job). Eine Möglichkeit würde noch in einem zinsfreien studienkredit bestehen das musst du aber komplett zurückzahlen und rechtzeitig beantragen. Also wenn gar nichts mehr zuhause geht ist das eine option

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ab 18 Jahre zu Hause ausziehen in eine eigene Wohnung usw. Du mußt aber bedenken, daß Deine Einkünfte ausreichen, um  auch Miete bezahlen zu können. Nach den Angaben würde aber das Geld nicht reichen auch wenn Du Wohngeld bekommen würdest. Wende Dich an das Jugendamt, um evtl. dort Hilfe zu erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WasjaKatja
09.01.2016, 14:39

Ich war schon beim Jugendamt. Die meinten ich kann ja mal nett mit meiner Mama nen Kaffee trinken gehen dann klärt sich das schon. 

0

Was möchtest Du wissen?