ausziehen streit in der famileie was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also, eigentlich ist es gut das du schon 18 bist.

Du darfst ausziehen. Wenn du nicht mehr in der elterlichen Whg. gemeldet bist, kannst du auch dein Kindergeld für dich beanspruchen. Abzweigungsantrag bei der Familienkasse. Außer die Eltern leisten Unterhalt von mind. der Höhe des Kindergeldes (ca. 190€)

Außerdem kannst du BAB beantragen. Könnte auch noch etwas geben.

Evtl. kannst und darfst du noch einen Nebenjob z.B. Gastronomie machen.

Du solltest ein paar Ersparnisse aufbauen. Anträge dauern immer ihre Zeit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

würde mir das jugendamt da eine wohnung zahlen?

Mit Sicherheit nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von negromie1997
15.02.2016, 14:40

was soll ich dann machen

0

Jugendamt ist nicht mehr zuständig für dich. Dann bleibt dir nur mit dem Minigehalt eine WG zu suchen oder kleine Wohnung. Geh mal zum Arbeitsamt oder wohngeldstelle, evtl helfen die dir. Du bekommst nach Auszug auch das Kindergeld bis deine Ausbildung zu Ende ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von negromie1997
15.02.2016, 14:41

okay das dumme ist die ausbildung dauert nur noch bis september

0
Kommentar von Lulu1920
15.02.2016, 14:42

Perfekt, danach lässt dich fest einstellen und du hast mehr Kohle

0

Schau mal hier, die sind echt super : www.nummergegenkummer.de

wenn es telefonisch nicht klappt, dann per E - Mail oder Chat !

Geht auch anonym und kostenlos !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?