Ausziehen statt beziehungs-aus?

11 Antworten

Ich würde mit Deinem Partner reden. 

Sicher bedeutet das Zusammenziehen ein Zeichen von Zusammengehörigkeit und Dein Wunsch alleine zu wohnen, könnte Dein Partner als erste Anzeichen von Trennung deuten.
Das ist aber alles auch eine Sache von Verständnis, Reife und Kompromissen. Und sicherlich gibt es auch finanzielle Aspekte, wo ihr das für und wider abwägen müsst.

Ich aber sehe es so, Du warst 18 Jahre alt und ich vermute das Du jetzt einen Beziehungskoller bekommst, weil Du nun merkst, das Du dich nicht wirklich in "Freiheit" entwickelt hast.
Du musst doch deswegen aber nicht zwingend die Beziehung beenden, zumal Du ihn ja auch liebst.
Ich kenne Paare, die leben auch in getrennten Wohnungen.
Meist zwar aus arbeitstechnischen Gründen. Kann mir aber sehr gut vorstellen, das man einfach auch mal alleine sein möchte.
Seinen eigenen Freiraum gestalten möchte.

Hätte ich eine Wahl, ich würde mir jederzeit eine eigene Wohnung nehmen und trotzdem in einer Beziehung leben ;)

Ich stelle mir das auch erfrischend für eine Beziehung vor - kann natürlich auch nach hinten losgehen.

Das ist schwer zu sagen.
Wichtig ist, sich klar zu werden, was man möchte.
Das hast Du klar formuliert: Dir fehlt die Erfahrung, frei zu sein und auf eigenen Füßen zu stehen. Das ist auch ein sehr wichtige Erfahrung im Leben. Diese Erfahrung solltest Du machen. Ansonsten wirst Du das immer vermissen und ihr nachtrauern.
Du musst aber nicht gleich die Beziehung beenden.
Ihr seid jung und solltet Euch nicht die Wege verbauen!
Es kann natürlich gut sein - wahrscheinlich läuft es meistens so - dass die Freiheit irgendwann dazu führt, dass die Beziehung endet. Das muss natürlich nicht die Folge sein. Dennoch ist es oft so.
Die Freiheit auf eigenen Füßen zu stehen bringt ja viele neue Möglichkeiten mit sich. Oft lernt man dann auch neue Leute kennen und naja ,....
Fazit:
1. Auf eigenen Füßen zu stehen ist eine wichtige Erfahrung
2. Was aus der Liebe wird, wird sich zeigen

Das hast du gut gesagt, danke dir :)

0

-die Entscheidung liegt ganz alleine bei dir. Eins solltest du dabei bedenken, wenn er nur auszieht, hast du in Klammern, immer noch einen (Klotz am Bein) Bist nie richtig frei und denkst viel zu oft daran ob es nun richtig war oder nicht, sollten wir nicht doch!!!!!!

Wenn du Schluss machst, wird es im Moment sicher sehr weh tun, doch du bist frei, kannst dein Leben gestalten wie du willst. Was dabei noch ganz wichtig ist,du bist frei für eine andere Beziehung.

Dann bedenke auch; Du schreibst, das du ihn liebst. Wenn du ihn wirklich von ganzem Herzen lieben würdest, kämen keine Zweifel auf. So wie es jetzt aussieht ist in meinen Augen eine Trennung das beste.

glaub mir ich will nicht schlussmachen. ich will einfach zeit mich um mich selbst zu kümmern und unter anderem will ich auch dass er erwachsen wird. momentan fühle ich mich ein wenig als wäre ich Mutterersatz für ihn und dass er nicht gut auf sich aufpassen kann. ich glaube dass es sehr wichtig für uns beide wäre wenn wir nicht immer so aufeinanderkleben würden, uns nicht mehr als so selbstverständlich sehen würden .. aber ich verstehe wenn man das als aussenstehender nicht nachfühlen kann

0
@IamTheRealBat

Glaube mir bitte, das ich dich besser verstehe als du annehmen kannst. Das ist wieder für den Betroffenen schwer zu verstehen.

Natürlich bin ich sicher nicht immer auf dem richtigen Weg. Fehler machen wir alle.

Eines solltest du jedoch machen: Lese dir alle Antworten genau durch, auch dann wenn sie nicht dem entsprechen, was du gerne hören möchtest.

0

Was möchtest Du wissen?