Ausziehen ohne Geld Jugendamt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

das ist jetzt nur eine Seite und die unvollständig... aber ich finde auch, dass du dich nicht gerade reif verhälst.

Dein Stiefvater ist erwachsen und wohnt mit deiner Mutter zusammen und du bei ihnen. Er hat dir schon, in gewissen Bereichen, etwas zu sagen. Benimm dich auch wie 16, dann wird man dir auch nicht vorwerfen, dass du dich wie ein Kind benimmst. Zeige Respekt. Und entschuldige dich für dieses Verhalten.

Abgesehen davon brauchst du keine Gegenleistung für deine Hilfe im Haushalt zu erwarten. DU machst damit eine Gegenleistung für alles was du daheim bekommst und dann seid ihr quitt. Und du musst da gar nichts erwarten, wenn du wie jeder Jugendliche hilfst.

Deine Eltern sind auch nicht deine Taxifahrer. Es ist auch okay, wenn sie sich ausruhen wollen.

Das Jugendamt ist NICHT für Puvertätsprobleme da. Da gibt es Kinder, die werden geschlagen, misshandelt, missbraucht, leben mit alkohol- oder drogenabhängigen Eltern. Und wenn du dann immer nicht verstehst, dass es bei dir nicht um mehr als reines pübertäres Verhalten geht, kann man dir auch nicht mehr helfen.

Betreute Wohnplätze gibt es schon viel zu wenige. Andere Kinder werden krankenhausreif geprügelt... und DIE müssen ganz schnell wo unterkommen.

Denk also nochmal drüber nach wie du dich verhalten hast, wie du dich entschuldigen kannst und wie man in diesem Haushalt respektvoll miteinander umgehen kann. Und dazu gehört auch seinen Anteil beizutragen mit 16 ohne Jubelstürme zu erwarten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt böse aber "nur weil ihr euch streitet" nimmt das Jugendamt dich nicht auf. Nur dann wenn psychische oder physische Gewalt bei euch im Haushalt vertreten ist. In deinen Fällen stellen sie MAXIMAL eine Familienberatung zur Seite und das war es. Den Wunsch vom Ausziehen kannst du dir direkt wieder abschminken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Jugendamt ist schon mal eine gute Idee. Ruf morgen dort an und sage genau das, was du hier geschrieben hast. Der Mitarbeiter vom Jugendamt sagt dir dann, was du tun kannst.

Für heute würde ich dir empfehlen, erst einmal zur Ruhe zu kommen. Tief durchatmen und dich ablenken, also dich mit etwas beschäftigen, was nichts mit euren Konflikten zu tun hat. Das entlastet dich, gibt dir Energie zurück und du kannst wieder einen klaren Kopf bekommen.

Alles Gute für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss eben lernen, dass man zu seinen Worten stehen muss.

Oder man muss sich entschuldigen. Das geht natürlich nur glaubhaft, wenn man auch dazu steht.

Wie kommt man als 16jährige auch dazu, wenn man sich sowas nicht leisten kann ?

Mit den Folgen wirst du später als Arbeitnehmerin auch leben müssen, wenn  du so etwas deinem Arbeitgeber gegenüber äußerst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?