Ausziehen oder Geld sparen? Zu Freund oder wohin?

3 Antworten

Hm - du machst dein Abi jetzt, dann FSJ, dann Studium. Zieh aus nach dem Abi. Such dir ein WG-Zimmer, das ist nicht so teuer, du hast einen Platz für dich und bist trotzdem flexibel. Man kann so ein WG-Zimmer leichter aufgeben als eine ganze Wohnung.

Du kannst doch während des Studiums Bafög bekommen und in den Ferien und an Wochenenden arbeiten, dann reicht das Geld für den Auszug.

Beachte, dass du kein Bafög bekommst, wenn du zuviel Ersparnisse hast.

Meine Nerven sind am Ende. Was soll ich bloß tun?

Guten Abend euch allen.

Ich weiß nicht was ich noch machen soll. Zuerst zu mir. Ich bin eine Person, die nie negativ aufgefallen ist. Ich hab keine Anzeigen, trinke nicht und rauche nicht und halte nichts von Glücksspielen und auch nichts vom Nachtleben. Ich bin ein ruhiger Mensch, der einem nichts anhaben will.

Das Problem ist wie folgt. Ich bin sehr oft am Handy. Ich schaue mir die meiste Zeit eigentlich nur Videos an, mit denen ich mir Wissen aneigne, sei es über Themen bezüglich des Menschlichen Körpers, der Psyche, über aktuelle Ereignisse die sich in anderen Ländern abspielen. Ich tu nicht einmal Computerspiele spielen, weil ich dass auch aufgegeben habe vor einiger Zeit. Ich schreibe auch nur mit Freunden.

Seit Tagen sind meine Eltern extremst dabei, mich zu zerstören psychisch. Ich bin am Ende mit meinen Nerven. Ich kann es nicht ab, dass mich jemand anschreit und schreie auch zurück. Das ist eine schlechte Eigenschaft an mir, weil ich meine Stimme meinen Eltern gegenüber, ungerne verstärke. Ich hatte vor ein paar Tagen einen schlimmen Nervenzusammenbruch. Ich hab gegen die Wände mit aller Kraft geschlagen, geweint und geschrien und meine Shirt beinahe zerrissen. Ich hatte früher auch oftmals Selbstmordgedanken, die mit der Zeit aber auch verschwanden und jetzt fangen diese wieder an.

Mich plagte heute schon ganze Zeit als ich draußen war der Gedanke, einfach alles mit einem Sprung, zu beenden! Meine Eltern provozieren mich, schreien mich an und tun alles, um mich psychisch kaputt zu machen. Ich will nur meine Ruhe. Reden nützt nichts, denn das habe ich schon versucht. Ich will am liebsten alleine wohnen, aber aufgrund meiner Herkunft ist das nicht so einfach.

Ich bin der Felsen festen Überzeugung, dass es mir viel besser gehen würde, wenn ich alleine wohnen würde. Ich würde in Ruhe meine Ausbildung beginnen, arbeiten und mein Leben leben. Was soll ich nur tun... Kann ich irgendwie, einfach umziehen? In kürze bin ich Auszubildender. Wird die Wohnung finanziert vom Staat? Wie sieht es mit Möbeln etc aus und dem Geld, um mir das nötigste zu leisten.

Ich will und kann nicht mehr mit meinen Eltern leben!

...zur Frage

Bis 30 zuhause Geld sparen und dann erst ausziehen?

Findet ihr es schlimm 7 Jahre bei der Familie zu wohnen um Geld zusammenzusparen um sich dann ein Eigentum leisten zu können statt einer Mietwohnung?

...zur Frage

Darf sie in ein Appartement ziehen?

Hallo zusammen, kurze Erklärung: meine Mutter bezieht Leistungen vom Jobcenter (Harz IV). Meine jüngere Schwester (17) und meine Mutter kamen miteinander leider überhaupt nicht aus, weshalb sie, mit Einverständnis vom Jugendamt, ein einhalb Jahre mit ihrem Freund zusammenlebte. Dieses ging leider in die Brüche. Meine jüngere Schwester hatte damals schon in einem Kinderheim und in verschiedenen WG's gelebt. Sie sollte in eine Verselbstständigung, durfte dann aber doch zu ihrem Freund ziehen. Nun schläft sie immer bei irgendwelchen Freunden, da ich leider nicht so viel verdiene, dass ich sie auch noch aufnehmen könnte. Zudem hat meine Mutter vor wegzuziehen. Meine Schwester würde jedoch gerne in ihrer Umgebung bleiben und ein Appartement mieten, anscheinend weil sie das durch Freunde mitbekommen hat, dass es funktionieren würde. An Einkommen hat sie lediglich Kindergeld und Unterhalt und ab Dezember beginnt sie neben der Schule noch einen 450€ Job. Meine Mutter würde jegliche Unterschriften zustimmen, Hauptsache sie müsse sie nicht noch ein mal aufnehmen. Meine Frage: Funktioniert das Ganze mit 17 Jahren, ohne Jugendamt? Ich meine, Ämter versuchen natürlich weitestgehend an Gelder zu sparen. Die würden doch sicherlich wollen dass sie zu meiner Mutter zurückgeht? Auch wenn es beim Jugendamt hinterlegt ist, dass es Zuhause nicht funktioniert? Zweitens: bekäme sie finanzielle Unterstützung? Drittens: wie kann man ihresbestens das Jugendamt umgehen, trotz dass das Jugendamt ein Auge auf unsere Mutter geworfen hat? Bin nämlich stolz auf meine kleine, dass sie zumindest diese Einsicht hat, ihr Leben auf die Reihe zu bekommen und etwas zu tun um zu leben! Bin für jeden Rat, jede Antwort und jede Eigenerfahrung dankbar! ;) schönen Abend noch...

...zur Frage

18 ausziehen ohne geld!

Ich habe seit Jahren Familien Probleme sie schmeißen mich ständig raus und wollen mich nicht ich möchte so schnell wie möglich hier raus aber auch kein Heim was kann ich machen ? Ich bin gerade auf job Suche und werde Bestimmt etwas für 500-600€ finden

...zur Frage

Kann das FSJ Taschengeld BAföG beeinflussen?

Bis zur Ausbildung im nächsten Jahr (Physio) absolviere ich ein FSJ wo ich ja auch Geld bekomme. Dieses Geld möchte ich sparen, weil ich nach der Ausbildung als Au Pair ins Ausland möchte und dieses Geld verwenden will.

...zur Frage

Möchte mit 18 ausziehen, aber meine Eltern sind dagegen, was tun?

Ich bin zurzeit 17 Jahre alt und möchte mit 18 ausziehen, hauptsächlich weil ich es mit meinen Eltern nicht mehr aushalte (gewalttätig etc.). Mein Vater droht mir und es würde schlecht für mich enden wenn ich ausziehen wollen würde. Würde die Polizei oder jemand anderes helfen? Und was ist mit dem Thema Geld, gibt es da Hilfe obwohl man schon 18 ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?