ausziehen mit 19 und kind?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Du auch das Sorgerecht hast und die Kleine häufig bei Dir wohnt, wäre es durchaus möglich, dass du Wohngeld bekommen kannst, wenn dein Einkommen nicht reicht. Die "erlaubte" Wohnungsgröße wird dann angepasst. Aber man darf doch auch als Single etwa 50 qm haben, was durchaus 2 1/2 Zimmer oder mehr sein können.

Warte doch erst mal ab, was Du als Ausgelernter dann verdienst, bzw. was für einen Job Du bekommst.

Du könntest versuchen Wohngeld zu beantragen. Jedoch ist es ein etwas unsicheres Spiel, denn irgendwann kann das auch wieder wegfallen und dann hast du wieder ein Problem.

Eine weitere Möglichkeit währe Eventuell das Arbeitsamt, so fern du die Voraussetzungen erfüllst, könntest du eine Aufstockung von Amt bekommen.

Dann such nach einer günstigen Wohnung mit mehr Zimmern. Du kannst Wohngeld beantragen und wenn dein Gehalt für dich nicht reicht auch aufstockend ALG2. Allerdings wirklich nur für dich, da das Kind ja nicht bei dir lebt, sondern nur ab und an zu Besuch ist.

Es kommt nicht auf die Zimmeranzahl drauf an, sondern wieviel die Wohnung kostet. das kann unterschiedlich sein. Es gibt 1-Zimmer-Wohnungen, die 500 Euro im MOnat kosten können, es gibt aber auch 3-Zimmer-Wohnungen, die nur 400 Euro kosten.

Nun gut, aber woher willst Du wissen, dass Deine Tochter dann bei Dir lebt? Will die Mutter das auch oder muss das gerichtlich entschieden werden?

Wenn Deine Tochter bei Dir wohnt, dann bekommst Du Kindergeld und Unterhalt für die Kleine. Als alleinerziehender Papa hast Du die Steuerklasse II. Dann könntest Du evtl. noch Wohngeld beantragen.

Außerdem solltest Du im Kindergarten nachfragen. Denn alleinerziehnde müssen oft nur die Hälfte an Beiträgen bezahlen.

Wer kümmert sich denn um die Tochter, wenn Du arbeiten gehst?

Zeichengelenk13 25.06.2014, 14:06

naja es ist so das die kleine aller 14 tagen am wochenende bei mir ist und immer die hälfte aller ferien, die kleine geht in die kita und ist auch so oft bei mir da sie mindestens 1 woche jeden monat bei mir komplett ist. ich hab ziemlich gute arbeitszeiten sodass ich immer da bin wenn die kleine bei mir ist.

nach wohnungen habe ich auch schon geschaut mir würde es auch nix ausmachen am stadtrand zu wohnen hauptsache der preis der wohnung stimmt sodass ich es mir am besten alleine leisten kann.

0
dianaW1980 25.06.2014, 15:01
@Zeichengelenk13

Also ist es so, dass die Kleine gar nicht bei Dir leben soll, sondern nur am Wochenende mal kommt und in den Ferien?

Na dann musst Du wohl den Unterhalt bezahlen und KIndergeld bekommst Du auch nicht.

Aber trotzdem kannst Du, wenn Dein Gehalt nicht ausreicht, Wohngeld beantragen. ds wird aber nicht die Welt sein.

0

Wenn Du ausgelernt hast, dürfte Dein Einkommen ja etwas höher sein. Ansonsten beantragst Du einen Zuschuss zum Wohngeld.

natürlich kannst du auch mit 19 aus deinem elternhaus ausziehen, aber dann musst du deinen lebensunterhalt schon aus eigenen mitteln bestreiten können, oder deine eltern finanzieren dir die wohnung oder steuern dir etwas zu deinem lebensunterhalt zu. aber der staat und der steuerzahler wird dir nur in einer not situaion weiter helfen.

Zeichengelenk13 25.06.2014, 13:52

ja nur meine eltern verdienen nicht die welt und will ich ja auch und mich würde es auch nicht stören eine ein raum wohnung zu nehmen aber dann kann ich nicht wirklich meine kleine zu mir nehmen... oder ich bleib zuhause wohnen aber die wohnung ist nunmal nicht alzu groß und wenn wir da 6 leute dort schlafen ist das nunmal bissl viel:/

0

Kommt auf den Verdienst an. Du kannst Wohnungszuschuss beantragen. Aber mehr wirst du vom Staat nicht bekommen. Du sollst ja auch dein eigenes Geld verdienen.

Was möchtest Du wissen?