Ausziehen mit 19 möglich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

du kannst gerne ausziehen, aber dann musst du für die kosten auch selber aufkommen.

das amt kommt nur in frage, wenn deine mutter dich massiv misshandelt.  was irgendwann in der vergangenheit war ist uninteressant, es sei denn du hast sie damals wegen körperverletzung angezeigt. ansonsten wende dich bei massiven auseinandersetzungen ans jugendamt. die helfen zu vermitteln. kommen die zu dem ergebnis das es sinn macht auszuziehen, bekommst du dies schriftlich für das jobcenter.

Ich würde mit dem Ausziehen erst einmal warten, bis es mit dem Job klappt. Denn ansonsten sieht es mit den Finanzen schlecht aus:

- Wenn Du keine Schul- oder Berufsausbildung machst, hast Du keinen Unterhaltsanspruch gegen Deine Eltern.

- Bei Hartz 4 wird es ebenfalls schwierig. Denn jungen Leuten unter 25 wird vom Jobcenter in der Regel keine eigene Wohnung finanziert. zwar ist das anders, wen Du nachweisen kannst, dass ein Verbleib bei Deiner Mutter absolut unzumutbar ist. Der Nachweis kann aber schwer werden, und erfahrungsgemäß sind die Jobcenter da knochenhart. 

Wintersonne20 28.04.2016, 11:18

Nun sie sagt ja selbst ich wäre unzumutbar für sie..Sie will mich so schnellstmöglich raushaben...

0

Du kannst mal versuchen beim Jobcenter Unterstützung zu bekommen, Sag ihnen, das deine Mutter bereits handgreiflich geworden ist.

Ansonsten bleibt dir nur so schnell wie möglich eine gut bezahlte Stelle zu finden.

Wintersonne20 28.04.2016, 10:33

Müsste ich dies nicht erst einmal beweisen können?

Nun beworben habe ich mich in den letzten Tagen schon recht fleißig, aber bis ich wirklich eine feste Stelle habe und dies könnte noch eine Weile dauern, aber solange würde ich es kaum noch hier aushalten. Gerade weil man mir in den letzten Wochen nur noch mit  Hass entgegen kommt. Zudem sind in den letzten Wochen noch ein bisschen mehr vorgefallen, es wurde auf meinem Namen bestellt (ob die Rechnung inzwischen beglichen ist, weiß ich leider nicht) Mein Eigentum wurde ohne mein Wissen/Zustimmung verkauft...

0
Pauli1965 28.04.2016, 10:35
@Wintersonne20

Hast du Verwandte oder Freunde wo du So lange unterkommen kannst ? Und die Bestellungen auf deinen  Namen würde ich anzeigen, wenn sie es nicht lässt.

0
Wintersonne20 28.04.2016, 10:39
@Pauli1965

Nun sie hat es bis jetzt nicht wieder getan, der Gang zur Polizei und eine Anzeige erfolgt in den nächsten Tagen... 

0
Wintersonne20 28.04.2016, 10:42
@Pauli1965

Schon allein dies ist doch ein Grund, dafür dass ich ausziehen möchte...Allerdings weiß ich nicht was sie sonst noch alles getan hat, sie hat auch teilweise meine Post abgefangen und immer wenn ich Sachen (z.B Druckerpapier) gesucht habe, habe ich diese Post gefunden. Von dem Bestellen auf meinem Namen, hätte ich auch nie etwas erfahren, hätte ich nicht die Post selbst reingeholt.

0
KaeteK 28.04.2016, 17:10
@Wintersonne20

Wenn deine Mutter die Rechnungen nicht bezahlt, bekommst du ganz schöne Probleme. Du mußt da was unternehmen, auch wenn es deine Mutter ist - hier würde ich mich absichern.

0

Hm... In Sachen Kaution kommt es oft auch auf den Vermieter drauf an. Vielleicht kann man ja eine einfach Lösung finden, wie zum Beispiel die Kaution mittels Mieterhöhung der ersten Monate abzustottern.

wie stellst du dir das vor, du arbeitest nicht, wer soll dir eine wohnung finanzieren, die menschen, die arbeiten? für dich gilt - eltern finanzieren dich oder du bleibst zuhause

Wintersonne20 28.04.2016, 10:34

Das ist mir klar, aber ich halte es zuhause wirklich nicht mehr aus, meine Grenze ist erreicht. Außerdem bin ich aktuell ja bereits dabei mir eine Arbeit zu suchen, der Wille ist also da mich selbst zu finanzieren... Es geht mir hierbei auch wirklich nur um die ersten zwei Monate höchstens (!!!) nachdem ich ausgezogen bin.

0
kokomi 28.04.2016, 10:35
@Wintersonne20

dann setzt euch zusammen und redet, es ist keine lösung vor schwierigkeiten wegzulaufen

1
Wintersonne20 28.04.2016, 10:37
@kokomi

Das habe ich vor allem in den letzten Jahren immer wieder versucht. Die einzige Person die sich ändern sollte war immer nur ich. Meine Mutter ist recht schwierig, man kratzt kaum an der Oberfläche des Problems in einem Gespräch schon hat sie keine Lust mehr und möchte von nichts mehr wissen und man soll die (wortwörtlich) Klappe halten, weil man hier nichts zu sagen wäre und man wäre ein dummes Kind was nur gescheit daher reden kann

0
Pauli1965 28.04.2016, 10:41
@Wintersonne20

Deine Mutter kommt scheinbar mit sich selbst nicht klar und ist überfordert. Aber das löst dein Problem nicht. Geh zum Jobcenter. Lass dich da beraten.

0
Wintersonne20 28.04.2016, 10:45
@kokomi

Mein vater bezahlt für mich Unterhalt, meine Mutter ist alleinerziehend und zu meinem vater zu ziehen ist derzeit keine Option weil wir in NRW wohnen und er in Bayern. Er selbst hat auch noch zwei andere Töchter...

0
Wintersonne20 28.04.2016, 10:49
@kokomi

Danke für die Erinnerung. Daran hätte ich fast nicht mehr gedacht in dem ganzen Stress

0
KaeteK 28.04.2016, 17:12
@Wintersonne20

Mit dem Unterhalt von deinem Vater und mit dem Kindergeld hast du schon mal etwas Geld. Jetzt noch eine Arbeit, dann könnte es klappen. Versuch es doch mal in der Gastronomie oder auch im Altenheim. Da ist immer Notstand. Alles Gute!lg

0

Ohne regelmässige, ausreichende finanzielle Einkünfte wird es extrem schwierig.

Wintersonne20 28.04.2016, 10:36

Das weiß ich selbst, dass dies extrem schwierig ist. 

Danke für die Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?