Ausziehen mit 18 und Arbeitssuchend

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

naja eigentlich will das sozialamt, dass du bis du 25 jahre alt bist bei deinen eltern wohnst wenn es keine schwerwiegenden gründe dagegen gibt. aber wenn du dann ausziehst etc. dann solltest du die wohnung bezahlt bekommen (in einem rahmen der vorgeschrieben wird) und einen lebensunterhalt von ca. 350€ monatlich (nicht viel!!!) probierts doch mal übers jugendamt, dass dein vater den unterhalt doch bezahlt ;-)

Bis du 25 Jahre alt bist sind deine Eltern unterhaltspflichtig. Auch für eine Wohnung wenn sie dich raus werfen.

Hallo! Wenn Deine Mutter Dich vor die Türe setzt, dann muss sie auch für Dich aufkommen. Einfach so Geld vom Sozialamt bekommst Du nicht. Wenn Du Arbeit suchend bist, dann musst Du die Arbeitsuche der Arbeitagentur gegenüber beweisen.

Anifin 08.10.2013, 12:57

nö, muss sie nicht, wenn Sohnemann nicht in der Ausbildung ist.

0
Prudentia2013 08.10.2013, 13:01
@Anifin

Ach ja, stimmt! Nur, wenn Kinder in der Ausbildung sind oder dies nachweislich anstreben, müssen Eltern für ihren Nachwuchs aufkommen. Aber Arbeit suchende unter 25 haben nun mal keinen eigenen Anspruch auf eine eigene Unterkunft, die durch Sozialleistungen finanziert wird. Deshalb wird der Fragesteller hier auch erfolglos sein. Er müsste sich Ausbildung suchend melden. Dann sähe die Sache anders aus!

1
Prudentia2013 08.10.2013, 14:02
@Turok10

Das ist in der Tat ein Unterschied! Suchst Du eine Ausbildung, bist Du Ausbildung suchend. Suchst Du nur eine Arbeit (irgendeinen Job), dann bist Du Arbeit suchend. www.arbeitsagentur.de

0

Nein, das ist Quatsch. Was ich an deiner Geschichte nicht verstehe: wie hat dein Vater es geschafft die Agentur für Arbeit anzulügen? Entweder du bist Arbeitssuchend gemeldet oder nicht, das lässt sich nachprüfen :-)

Wie ist es denn? Bist du bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend gemeldet? Und kannst du Bewerbungen nachweisen?

Turok10 08.10.2013, 13:07

ich muss jeden monat 8 bewerbungen vorweißen sollten es auch mal weniger sein so macht das nichts.

0
PBmemorys 08.10.2013, 13:17
@Turok10

Na also...dann gehe ich davon aus du bist bei der Agentur für Arbeit gemeldet...oder beim Jobcenter? Da kann dein Vater gar keine Lügen erzählen und deine Mutter dich auch nicht rausschmeissen.

Das heisst sie könnte schon, dann muss sie aber die Wohnung bezahlen und auch für deinen Lebensunterhalt sorgen, wie Essen bezahlen etc.

Du solltest deinen Vater auf Unterhalt verklagen, er muss zahlen solange du nicht 25 bist bzw. keine abgeschlossene Lehre hat oder kein abgeschlossenes Studium oder einen Job von dem du dich selbst ernähren kannst.

Erst wenn du 25 bist ist Hartz4 angesagt und das Jobcenter übernimmt deine Miete.

0

Was möchtest Du wissen?