Ausziehen mit 18 ohne Ausbildung / Arbeit

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Natürlich darf man ab 18 ausziehen. Finanzierungshilfen erhält man jedoch erst ab 25. Bis 25 erhält man aber noch Kindergeld.

Aber nur wenn man in Ausbildung ist oder noch zur Schule geht.

1
@dafee01

Irgendetwas davon sollte man auch machen. Mit Rumgammeln ist noch niemand weit gekommen.

0

Natürlich kann er mit 18 ausziehen. Ab 25 würde er Geld vom Jobcenter erhalten - bis dahin sind entweder seine Eltern für ihn zuständig (falls er noch keine erste Ausbildung abgeschlosen hat) oder er muss von Deinem Geld mit leben.

Klar kann er mit 18 Jahren mit Dir zusammenziehen, Du musst dann halt für seinen Unterhalt aufkommen.

Dann zieht im Februar zusammen, dann kannst du die Miete zahlen und ihn ein bisserl unterstützen, bis er eine Ausbildung gefunden hat und ihr euch die Kosten teilen könnt. Mit 18 kann er tun, wozu er lustig ist, sofern er (oder du) es finanzieren kann.

Wenn er volljährig ist, darf er ausziehen, ohne jemanden um Erlaubnis zu fragen. Du darfst ihn dann mit verhalten, da du ja dann ausgelernt bist und Geld verdienst.

Was möchtest Du wissen?