Ausziehen mit 18 als Schülerin (Stress mit Eltern)

7 Antworten

Sie wollen, dass ich mich auch wie eine türkische Frau benehme. Heißt, nicht rauchen, nichts mit Jungs zu tun haben, nie mit Freunden rausgehe, kein Alkohol trinken und so weiter.. Ich bin aber nicht so.

Nun, das ist doch ja auch ganz gut so (ich weiß Du siehst es anders) - egal welcher Nationalität Du angehörst. Mach halt dein Abitur, dann bist Du freier - kannst bald selbst alles in die Hand nehmen. Ja, mit 18 hast Du Recht auf Unterhalt, (erkundige Dich beim Sozialamt /Jugendamt), aber wie gesagt, halt es die kurze Zeit zu Hause noch aus, mach dein Abi danach wird es wirklich leichter für Dich. Alles Gute.

Du kannst noch beim Jugendamt nachfragen, dich bei einem Anwalt erkundigen und mit 18 darfst du schon ausziehen. Mit 18 kannst du (hier) quasi tun und lassen was du willst.

Nicht "tun und lassen, was sie will" - nur im Rahmen der Gesetze und dazu gehört auch das BGB: wenn sie kein Einkommen hat, bleibt sievbom Good Will der Eltern abhängig, da sie vorläufig keinen Anspruch auf staatliche Unterstützung hat

0

Noch sind Deine Eltern für Dich zuständig. Wenn der Staat jedem 18jährigen eine Wohnung finanzieren würde, müssten die Steuern noch wesentlich höher sein.

Als Azubi mit 18 Jahren ausziehen?

Ich habe seit 2 Jahren jeden Tag nur streß zuhause. Meine eltern sagen schon selbst zu mir wenn du 18 bist ziehst du aus. Ich will auch raus hier ich halte den streit mit meiner schwester die mich immer schlägt nicht mehr aus mein vater beleidigt mich ohne ende ( ich muss dazu sagen ich mache eigentlich nichts und ich probiere schon meinen eltern alles recht zu machen ) Ich arbeite zurzeit als Zahnmedizinische fachangestellte und bekomme 463€ raus. wobei das zu wenig geld für ne wohnung ist.. kann ich überhaupt ausziehen und gibt es möglichkeiten wohngeld zu bekommen?

...zur Frage

Eltern kontrollieren mich wegen Islam,Bin 17 bald ausziehen

Hallo, Ich 17 (nächstes Jahr im Februar 18) habe zurzeit immer wieder Streitigkeiten mit meinen Eltern,mögliche Auslöser dafür ist die Religion der Islam

.Ich habe kein Problem damit zu beten oder mich an bestimmte Regeln zu halten,aber meine Eltern behandeln mich wie ein Projekt (bin Einzelkind) und stellen sich meine Zukunft vor wie welche Frau ich heiraten soll,ich darf nur mit Islamischen Kinder raus bzw. etwas unternehmen,darf oft nicht ins Kino oder Freibäder oder Strand außer wenn ein Erwachsener dabei ist den meine Eltern kennen und wann ich erst ausziehen "dürfe". Vor drei Monat sagte ich meinen Eltern,dass ich nach der Schule (Oberstufe bin zurzeit in der 11. Klasse) ausziehe,sie hingegen sind ausgeflippt haben mich beschimpft und wurde geschubst,Mein Vater meinte warum ich dies mache,hat er mich nicht gut erzogen oder ob ein Mädchen mich veträumt hat usw.

Wenn ich ehrlich bin habe ich kein Leben,was ich damit meine ist,kaum Freizeit,habe einen Nebonjob nach der Schule wovon ich nur jeden Monat 50 Euro bekomme und Rest geht an Eltern und Kindergeld nehmen auch meine Eltern.In letzter Zeit machen meine Eltern enormen Druck auf mich wie lern mehr und verschwende deine Zeit nicht,sie machen das wahrscheinlich weil ich gesagt habe ich will ausziehen...

Ich habe wirklich vor noch in diesen Jahr oder nächstes Jahr zum Jugendamt zu gehen,ich will wenn ich ehrlich bin Weg von meinen Eltern und nichts mehr mit denen zu tuhn haben,wie kann ich nun vorgehen?Ich kann auch bis Februar warten und rechtlich ausziehen aber meine Mutter bezieht HartzIV und mein Vater ist zurzeit Arbeitssuchend also auch HartzIV...Mir steht natürlich mein Kindergeld und mein Nebenjob Gehalt 280 Euro zu aber reicht das um während der Schule um eine Wohnung zu finanzieren? Ich brauche Unterstützung und will abhängig von meinen Eltern sein,bitte versteht mich und habt ihr Ideen was ich machen könnte,wenn ihr in meine Situation wärt?

...zur Frage

Ausziehen bin 20 Jahre alt und Schülerin?

Hallo, ich mache zurzeit mein Fachabitur und bin Kinderpflegerin. Habe ich das Recht mit 20 auszuziehen wenn ich kein Einkommen habe. Jedoch wäre ich bereit nach der Schule zu arbeiten und ein wenig dazu zu verdienen. Ich habe auch mit meiner Mutter Probleme mit denen ich nicht klar komme. Meine eltern haben nichts dagegen und ich würde auch das Kindergeld bekommen! Was muss ich alles machen und beantragen? Welche finanzielle Leistungen bekomme ich? Vielen Dank! Liebe Grüße, Nil

...zur Frage

Hilfe vom Jugendamt mit 19?

Hallo alle zusammen,

Ich habe folgendes Problem: ich wohne eigentlich bei meinem Vater und seiner Frau mit der ich mich allerdings überhaupt nicht verstehe und es so regelmäßig zum Streit kommt, weshalb ich im Moment auch bei meiner Mutter lebe. Hier ist es allerdings für 5 Personen viel zu klein. Nun meine Frage: ich (Schülerin,19) möchte gerne ausziehen. Mein Vater verdient sehr viel Geld und müsste mir ja eigentlich finanziell helfen was er aber auf keinen Fall tun wird. Ist es möglich, dass ich vom Jugendamt Hilfe bekomme eine Wohnung zu finden und die auch bezahlen zu können?

...zur Frage

Mit 17 während Abitur ausziehen?

Hallo erstmal :) Ich bin 17 (werde in 11 monaten 18) und möchte mit 2 freunden eine WG gründen. Momentan mache ich mein Abitur, also verdiene ich nichts. Ich habe seit Jahren Stress mit meinen Eltern und muss einfach hier raus. Wisst ihr wie ich so schnell es geht ausziehen kann? Würde mich über Antworten freuen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?