Ausziehen mit 17? Zuschuss?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wohngeldbestimmungen für Schüler, Studenten und Auszubildende

Für Schüler, Studenten und Auszubildende gelten besondere Regelungen für den Bezug von Wohngeld. Im Allgemeinen gilt der Rechtsgrundsatz, dass Studenten, Schüler und Auszubildende, die einen Anspruch auf BAföG oder Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) haben, kein Wohngeld beantragen können. Einen Wohngeldanspruch haben Schüler, Auszubildende und Studenten nur in dem Fall, dass ihnen aus Sicht des Gesetzgebers „dem Grunde nach“ kein BAföG zusteht.

Das ist allerdings äußerst selten der Fall. Um das zu entscheiden, gibt es bestimmte Kriterien. Zum Beispiel ist die Einkommenshöhe maßgeblich – und hier zählt auch das Einkommen der Eltern mit dazu, die während der Erstausbildung unterhaltspflichtig sind. Studenten mit hohem Einkommen, etwa Studenten einer Berufsakademie, die eine regelmäßige Ausbildungsvergütung von einem Unternehmen beziehen, haben keinen Anspruch auf Wohngeld. Um den Anspruch von Studenten und Schülern auf Wohngeld zu klären, ist es deshalb nicht ausreichend, wenn ihr Bafög-Antrag abgelehnt wurde. Diese etwas komplizierte Bewilligungspraxis gilt im Prinzip auch für Auszubildende, die „dem Grunde nach“ einen Anspruch auf Leistungen der Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) nach § 59 des Dritten Sozialgesetzbuches haben.

In einem Fall haben Schüler, Studenten und Auszubildende grundsätzlich einen Rechtsanspruch auf Wohngeld. Dann nämlich, wenn sie als Mieter mit weiteren Familienangehörigen (mit Geschwistern oder einem Kind) zusammen wohnen und gemeinsam wirtschaften. Sind diese Voraussetzungen gegeben, dann können sie einen Antrag auf Wohngeld mit Aussicht auf Erfolg stellen

Quelle: http://www.wohngeld.org/anspruch.html


Allein dein Wunsch auszuziehen reicht nicht, um Geld vom Staat zu bekommen, solange deine Eltern unterhaltspflichtig für dich sind. Wenn das Geld nachgewiesenermassen nicht ausreicht, kannst du Zuschüsse nach dem BaFöG beantragen, dass kann dann ein Vollzuschuss oder ein Darlehen sein.

Vor deiner Volljährigkeit ausziehen DARFST du, sofern deine Eltern die Erlaubnis dazu geben.

Nein du bekommst nur Hilfe vom Staat, wenn du nicht bei deinen Eltern wohnen kannst(z.B weil die Ausbildung weit entfernt ist) und deine Eltern nicht zahlen können, ansonsten müssen es deien Eltern zahlen, oder du musst es dir selbst finanzieren, der Staat zahlt nicht jdm etwas der allein Leben will

Um eine Ausbildung oder Lehre zu beginnen ist es durchaus legitiem in eine eigene Wohnung umzuziehen. Staatlicher Zuschuss kann in Form von Wohnungsgeld beantragt werden. Dafür ist meist die Kreisverwaltung zuständig, sprich dort ist der Antrag zu stellen. Eine Bewilligung hängt dabei vom eigenen Einkommen ab. Wenn die Ausbildung schulisch aufgebaut ist, sprich die ersten beiden Jahre kein eigenes Einkommen erwirtschaftet wird dann ist es auch möglich Bafög zu beantragen. Sollte die Ausbildung jedoch in Teilzeit oder komplett im Betrieb mit eigenem Verdienst erfolgen fallen oft die beiden oben genannten Möglichkeiten weg, da das Einkommen je nach Branche in der die Lehre absolviert wird die Freibeträge überschreitet.

Was kann man ohne schulabschluss machen?

Hallo ich bin 23 j alt und komme aus berlin Wo könnte ich geld verdienen oder welchen job könnte ich ohne einen schulabschluss machen. Kennt da jmd was ?? KOMMT BITTE NICHT MIT GEH UND MACH EINEN SCHULABSCHLUSS UND EINE LEHRE Oder welche beleidigungen

...zur Frage

Mit 17 wohnung suchen (reservieren) bis man 18 jahre alt wird?

Hallo ... ich bin 17 jahre alt und werde in 3 Monaten 18 ! .. meine frage wäre könnte ich mir jetzt eine wohnung suchen und dann den mietvertrag mit 18 unterschreiben ? Wäre es möglich ? Eine wohnung zu reservieren für 3 monate ? Oder wollen die vermieter so etwas eher nicht ?

...zur Frage

(Umfrage) Wie ist eure Meinung zu Neuroleptika?

Hallo,
Wie steht ihr zu den Neuroleptika,jetzt nicht auf Verfolgungswahn oder Halluzinative Fantasien.Sondern für eine Schizophrenen Erkrankung gefolgt von Schlafstörungen.Findet ihr dann eine Medikamentöse Behandlung gerechtfertigt?Ich wurde schon seid Jahren mit Atypischen Neuroleptika behandelt.Und kann aus eigener Erfahrung sprechen.Das die Nebenwirkungen von fast allen dieser Neuroleptikum unerträgliche Nebenwirkungen verspürt habe.Wie z.B Hände Zittern,Gewichtszunahme,Erhöhter Speichelfluss,Aggressivität,Impotenz,
etc. Und konnte selbst beobachten,von anderen die solche Medikamente konsumiert haben.Das sie sich auch nicht wohlfühlen,viele Berichteten mir das sie,sich besser gefühlt haben.Als sie diese Medikamente nicht konsumiert haben.Das sie sich deutlich besser als mit gefühlt haben.Was haltet ihr jetzt von einer Medikamentösen Einnahme dieser,Medikamente in meinen Fall?
Ich finde man könnte,diese Schlafstörungen auch anders behandeln,indem man mich weniger unter Stress aussetzt.Und mir endlich eine Wohnung geben würde.Doch dies ist nicht der Fall,da ich Volljährig bin und das Jugendamt keinen Grund,sieht mir eine Wohnung zu geben.Da sie es nicht,für nötig halten.
Wie bitte? Stress wirkt bei einer Schizophrenie wie Gift.Dies sagte mir auch mein Psychiater.Mir würde es deutlich besser gehen,würde ich eine eigene Wohnung vom Staat bekommen.Und aufgrund meiner Krankheit fällt es mir auch,schwer eine geregelte Arbeit zu bekommen.Ich muss mich also,mit den Stress Zuhause abfinden.Und das weil das Jugendamt es nicht für nötig hält.

Meine Frage: Findet ihr sowas gerechtfertigt?

...zur Frage

Zusammenziehen mit Freundin mit 19 Jahren in Ausbildung. Möglich?

Hallo,

ich beginne im August meine Ausbildung. Momentan ein bezahltes Praktikum. Möchte mit Freundin zusammenziehen. In meinem Elternhaus ist es nicht mehr länger auszuhalten und möchte die Ausbildung gut meistern.

Wie sieht es aus mit staatlichen Zuschüssen? Es gibt ja wohl so eine Regelung das man unter 25 Jahren nichts bekommt, weil man bei den Eltern wohnen MUSS!??

Echt wichtig! Vielen Dank!!

LG Marc :)

...zur Frage

Zuschuss vom Jobcenter für Fahrtkosten?

Eine Freundin von mir bekommt momentan Geld vom Jobcenter und Sie wollte wissen, ob sie eine Fahrkarte vom Jobcenter eventuell   gezahlt oder ein Zuschuss bekommt?

...zur Frage

Dürfen meine Eltern mir einfach so die Wohnung wegnehmen?

Hallo

Ich (M, 17) wurde vor einiger Zeit zuhause rausgeworfen. Nach dem meine Cousine eine Menge Druck gemacht hat, haben meine Eltern mir endlich eine Wohnung gegeben. Meine Eltern haben eine Apartment Vermietung für Touristen und haben mir eine eigentlich noch nicht bewohnbare Wohnung gegeben (keine Küche, keine Heizung, unmöbiliert). Sie weigern sich zwar mir warmes Wasser zugeben, aber trotzdem fühle ich mich hier ganz wohl.

Ich habe Angst, dass sie mir die Wohnung wieder wegnehmen wenn ich 18 bin. :(

Dürfen sie mich mit 18 einfach so auf die Straße setzen???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?