Ausziehen mit 17 wegen Ausbildung

7 Antworten

Wenn du eine Ausbildungsstelle in der anderen Stadt gefunden hast, aber am Heimatort keine, werden die Eltern eine andere Haltung einnehmen. Such also vorragngig dort nach einem Platz, wo du auch leben willst. Deine Eltern werden einsehen, dass du auch ein halbes Jahr vor deinem 18. Geburtstag wegziehen kannst, bevor du ohne Ausbildungsplatz zuhause sitzt, bis du endlich volljährig bist und dann sowieso zu deinem Freund ziehst (und ein Jahr möglicher Ausbildung verloren hast).

Wenn deine Eltern dem nicht zustimmen und das auch nicht finanzieren, dann musst du warten. Darüber hinaus sind deine Eltern zwar zu Unterhalt verpflichtet, bis du deine erste Ausbildung abgeschlossen hast. Sie sind aber nicht zu barunterhalt verpflichtet. Sie können ihrer Unterhaltspflicht auch nachkommen, in dem sie dir Kost und Logis anbieten. D.h. auch wenn du 18 bist müssen sie dir den Auszug nicht finanzieren.

nein, sofern deine eltern bzw. dein freund dich nicht sponsorn und du die ausbildung auch daheim machen könntest, nicht.

Deine Eltern haben das Aufenthaltsrecht über Dich, also NEIN.

Mit Zustimmung Deiner Erziehungsberechtigten kannst Du mit 17 ausziehen.

Die wollen nicht - also nicht.

Was möchtest Du wissen?