Ausziehen mit 17, vater dafür, mutter dagegen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass deine Mutter doch eine Anzeige erstatten- wenn sie sich mit aller Gewalt lächerlich machen möchte- Bitte schön!

Bis sich da auf amtlichen Wegen was bewegt hat, bist du schon längst volljährig und kannst machen was du willst.

Du bist 17, sie kann es dir sicher verbieten, aber: Einen Freund zu haben ist NICHT kriminell! Und sobald du bei deinem Vater wohnst ist dieses "Problem" sowieso obsolet. Ich bin selber Mutter von 2 Töchtern und kann dazu nur sagen, dass deine Mutter sich mehr als nur ein bischen kindisch verhält! Lass dir deine Lebensfreude nicht nehmen!

Mit 18 kannst du dir deinen Studienort selbst aussuchen. Wenn deine Eltern nicht in der Lage sind dich finanziell zu unterstützen kannst du BaföG beantragen- dafür müssen deine Eltern allerdings ihre Einkünfte offen legen. Das Kindergeld steht dir ebenfalls zu. Dafür kannst du einen Abtretungsantrag stellen, dann bekommst du es vom Arbeitsamt auf dein eigenes Konto überwiesen und deine Eltern bleiben aussen vor.

Mein Tip: Such dir ein Zimmer in einem Studentenwohnheim, die sind kostengünstiger als jede WG, weil einen in einer WG immer noch solche unliebsamen Dinge passieren wie: Nachzahlungen für Nebenkosten, Gas oder Strom. Oder einer zieht aus und plötzlich bleiben die Mitbewohner auf dessen Kosten sitzen usw.

Vor Ort gibt es dann Studentenhilfswerke, die dich bei allen möglichen Sachen unterstützen können- Zimmersuche (am besten schon einige Monate vorher), Anträge ausfüllen, ggf. rechtliche Unterstützung falls deine Mutter nicht mitspielen will usw.

Viel Glück und Erfolg für deine Zukunft!

Für eine eigene Wohnung brauchst du die Unterschrift deiner Eltern. Da du aber ja in Hannover studieren willst, muss deine Mutter ja zustimmen. Außerdem ist das ja auch erst in 6 Monaten der Fall und dann bist du schon fast 18.

Ich hatte letzten Freitag Geburtstag, wenn ich im September mit dem Studium anfange ist also noch ein halbes Jahr bis ich achtzehn bin :-/ Und da ich zwischen Hannover und Göttingen wohne muss cih nciht zwangsläufig umziehen, ich könnte auch pendeln. Aber ich muss hier einfach weg.. Müssen sowohl mein Vater als auh meine Mutter zustimmen wenn ich umziehen will?

0
@xxLaLiLuxx

Da du dann kaum Zeit einsparst, muss deine Mutter mit unterschreiben. Du brauchst ja sicher auch Geld für die Wohnung u.ä.

0

Bis das Studium beginnt wirst Du vermutlich schon 18 sein und kannst selbst entscheiden. Dass Du jetzt zu Deinem Vater ziehen willst, kann ich gut verstehen ! In beiden Fällen hat Deine Mutter nichts mehr zu bestimmen !

Girokonto für minderjährige Schüler mit einer Zustimmung von einem Elternteil

Guten Tag, Ich habe einen Schülerjob angefangen und möchte mir auch ein eigenes Konto eröffnen und bin Momentan 17 Jahre alt. Ich war bei der Bank und habe mit denen über mein Anliegen gesprochen. Diese haben mir gesagt ich brauche entweder die UnterschrifEN meiner Eltern(vater, mutter ) oder nur von einem Elternteil mit einem Nachweis dass meine Mutter in diesem Fall das alleinige Sorgerecht für mich hat. Mein Problem ist : Das sorgerecht haben mein vater und meine Mutter, jedoch habe ich zu meinem Vater keinen Kontakt seit 10 Jahren weil wir mal schlimmen Streit hatten und ich diese Person nicht wiedersehen möchte und keine Lust habe zu ihm zu gehen und nach seiner Unterschrift zu fragen, weil es eskalieren würde, seinerseits. (gewalt) Gibts da nicht noch eine andere Altanative wie ich mir ein EIGENES Konto eröffne ?

Bin den ganzen Tag schon am verzweiffeln deshalb....

...zur Frage

16 Jährige Tochter verweigert Jugendhilfe und will beim Freund leben. Mutter erlaubt das, ich möchte das aber nicht! Was kann ich (Vater) noch tun?

Hallo liebe Öffentlichkeit!

Meine Tochter ist aus der Wohngruppe geworfen worden und verweigert weitere Hilfe vom Jugendamt. Nun erlaubt die Mutter das Sie bei Ihrem Freund leben darf. Ich als Vater möchte das nicht! Jugendamt hält sich jetzt für nicht mehr zuständig, da gegen des Kindes willen nichts seitens Jugendamt unternommen werden kann.

Ich habe sie auch alleine großgezogen und der Mutter habe ich das Sorgerecht aus Respekt vor Ihrer Mutterrolle nie für mich alleine beantragt! Doch hatte sie kaum Kontakt zur Mutter!

Nun kann sie nicht bei Ihrer Mutter unterkommen, das hatten die beiden vor der Wohngruppe versucht. Funktionierte leider auch nicht!

Jetzt stellt sich für mich die Frage, was kann ich jetzt noch tun? Ich weiß nicht wo der Freund wohnt und auch nur Grob das der Freund wohl noch bei seinen Eltern lebt und diese wohl auch 8 Kinder haben. Diese wollen ihr wohl bei Therapie finden und lernen helfen.

Doch zur Schule geht sie nicht und Therapie macht sie wohl auch nicht freiwillig mit!

Sie ist 16 Jahre alt und will bei Ihrem Freund leben. Das Jugendamt sagt, dass diese gegen den Kindes willen nichts unternehmen können und das wir Eltern das regeln sollen. Die Mutter sagt zu allem Ja und Ahmen, Hauptsache nicht mehr bei ihr Wohnen. Zu mir (Vater) möchte Sie nicht mehr.

Leute was soll ich da jetzt machen? Sie bei ihrem Freund leben lassen, den ich nicht kenne und sie dort sonst was erleben kann? Ich bin doch bis sie 18 Jahre alt ist für sie verantwortlich! Ich werde doch für alles zur Verantwortung gezogen und kann aber nichts mehr ausrichten? So fühlt es sich an!

Brauche dringend einen Rat von euch!

...zur Frage

Darf der Vater jeglichen Kontakt zu anderen Personen verbieten?

Ich habe einen Freund übers Internet der 17 jahre alt ist und sein Vater verbietet ihm den sozialen Kontakt. Ist das erlaubt seinem Kind jeglichen Kontakt zu verbieten? Also auch den Kontakt mit Personen in seinem Umfeld.

...zur Frage

Kann man mich dazuzwingen mein Kind (kam heute nacht zur Welt) zu sehen wenn ich kein interesse daran habe?

Bestimmt werde ich hier sowieso gleich voll fertig gemacht aber egal.

Also ich bin erst 17 und wurde letzte Nacht Vater. Ich wollte das Kind eigentlich nicht, aber meine Exfreundin (auch 17) hat sich dann eben komplett zurückgezogen, als ich ihr halt meine Meinung dazu gesagt habe. Wir hatten die ganzen letzten Monate keinen Kontakt und nun hat heute morgen ihre Mutter angerufen und Bescheid gegeben, dass meine Exfreundin letzte Nacht entbunden hat. Das war voll der schlag ins gesicht für mich keine ahnung. Irgendwie ein komisches Gefühl. Meine Mutter will morgen ins krankenhaus fahren, um sie zu Besuchen und ich soll mitkommen wobei ich das nicht will. Meine Exfreundin wird mich eh nicht dort willkommen heißen und ich habe auch kein Interesse daran das kind und sie zu sehen.

Nun will mich meine Mutter dazu zwingen mit zu gehen und ich frage mich, ob sie mich (oder irgendjemand anderes) dazuzwingen kann, wenn ich nicht will? 

...zur Frage

Einfach zum Vater ziehen. Geht das?

Ich bin 16 Jahre alt werde bald 17. Seit dem meine Mutter einen neuen Mann geheiratet hat, habe ich nur noch streit mit ihr. Und mit ihm. Ich fühle mich einfach nicht mehr wohl zuhause. Bin immer öfters bei meinem Vater. Und da ich im nächsten Jahr meine Ausbildung beginnen werde ( mit glück) würde ich gerne zu meinem Vater ziehen. Ich weis nicht wie meine Mutter regieren wird. Aber von meinem Vater und meiner Stiefmutter weis ich das ich da immer Willkommen bin. Nun wüsste ich gerne was ich da beachten müsste. Mit dem Jugendamt und so. Meine Eltern haben auch beide das Sorgerecht. Hat da jemand schon Erfahrungen mit? Würde mich über Antworten freuen :)

...zur Frage

Kann mein Vater mich von der Fahrschule Abmelden?

Da ich vor kurzem wieder zu meiner mutter gezogen bin und das meinem vater echt wütend gemacht hat, hat er mich von meiner fahrschule abgemeldet. jetzt ist nur meine frage kann meine mutter den vertrag noch irgendwie auf sich ziehen? Bin 17 jahre alt und hatte mich dort mit meinem vater angemeldet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?