Ausziehen mit 17 Jahren mit Freund und Kind?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ihr wärt zb dann eine bedarfsgmeinschaft und er müste zb  alles zahlen den so einfach bekommt ihr kein Geld für eine Wohnung dazu  müstest du die Hilfe vom Jugendamt haben um ausziehen zu dürfen dann kann es dir beim Jobcenter auch helfen aber ohne Notwendigkeit kannst du es vergessen. Aber mit zb sein Azubilohn  kaust du das zusammenziehen auch vergessen.Das reicht nicht für 3.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wohnung müsste dann vom Amt bezahlt werden.

Nö, Eure Eltern sind weiterhin für Euch zuständig bis zum Ende der Erstausbildung - auch wenn ihr schon ein Kind gezeugt habt.

Des weiteren gibts ja noch Elterngeld, Kindergeld, etc.

Nur weil man ein Kind hat bekommt man ja nicht automatisch die Wohnung vom Steuerzahler bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wohnung müsste dann vom Amt bezahlt werden.

Warum denn das? Arbeitet ihr nicht? Aus welchem Grund sollte denn der Steuerzahler eure Wohnung finanzieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst du auf die Idee, dass "das Amt" für dich zahlen soll? Da du minderjährig bist, zahlen nur deine Eltern für dich und dein Freund kann gefälligst arbeiten gehen, wenn er eine Wohnung haben will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Die Wohnung müsste dann vom Amt bezahlt werden."

Müssen erstmal gar nichts. Für sowas gibt es Anträge, die erstmal durchmüssen. Und arbeiten kann er ja wohl mit 19?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So einfach geht das nicht. Deine Eltern müssten für dich zählen - nicht ein Amt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johannisbeergel
15.09.2016, 13:35

Naja ich glaube schonmal gehört zu haben, dass es Ausnahmen gibt wenn man durch Schwangerschaft sozusagen ne eigene Familie gründet...aber klar, "einfach so" bezahlt das Amt auch nichts 

1

Du hast nur Anspruch auf BAB (Berufsausbildungsbeihilfe),also nur, wenn Du vorhast einen Beruf zu erlernen.

Bei abgelehntem BAB,kannst Wohngeld beantragen,wobei es dann auf Dein und das Einkommen Deiner Eltern ankommt.

Ansonsten sind Deine Eltern für Dich zuständig.Du brauchst deren Zustimmung zum Auszug und deren Geld.

Das heist ,die müssten den Mietvertrag für Dich unterschreiben und auch für Deinen Unterhalt sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte "das Amt" das bezahlen müssen?

Du kannst keine Wohnung mieten, das müsste komplett auf deinen Freund laufen. Alles vertragliche müssten deine Eltern machen für dich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum muss das vom Amt bezahlt weden?

Du selbst darfst nur mit Erlaubnis Deiner Eltern ausziehen. Und diese müssten zahlen(wenn sie können), da Du bestimmt noch keine Ausbildung abgeschlossen hast.

Ihr habt Kinder- und Elterngeld. Sucht Euch eine pasense Wohnung. Dein Freund muss sie aber anmieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer zahlt Dir eigentlich Deinen Führerschein? Das Amt?

Wohl eher nicht. Dann ist auch der zuständig für die Finanzierung einer Wohnung, der Dir den Führerschein finanziert.

Über die Frage, wer dann Haupt- oder Untermieter ist, brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. In dieser finanziellen Situation werdet ihr gar keine Wohnung bekommen. Ihr seid nicht obdachlos bisher und wer soll sich also eine Wohnung für Euch aus den Rippen schnitzen, wenn die regelmäßige Bezahlung alles andere als sicher ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?