Ausziehen mit 17 Hilfe ist wirklich ernst.

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde dir raten wende dich noch mal ans Jugendamt und bespreche mit denen die Möglichkeiten entweder in einer WG unterzukommen oder sie sollen dir einen Familienhelfer /Erziehungshelfer zur Seite stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bjoern1997
14.03.2014, 12:10

Hab ich doch schon steht doch oben .. aber ich versuchs weiter.

0

Kannst du nichzt zu deiner Mutter ?`

Ansonsten beim Jugendamt so lange "nerven" bis sie endlich reagieren und dir helfen. Hast du irgendjemanden im Verwandten-oder Freundeskreis, der deine Angaben über deinen Vater Bestätigen kann ? Dann nimm die Person mit als Zeuge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich an Grosseltern, Vertrauenslehrer oder jemand anderen, den du vertraust und besprich die Lage mit dieser Person. Wende dich nochmals ans Jugendamt, lass dich nicht abwimmeln. Es gibt sicher die Möglichkeit, in einer betreuten Wohnung zu leben. Ich wünsch dir alles Gute, Kopf hoch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bjoern1997
14.03.2014, 12:08

Die Großeltern glauben ja meinem Dad....betreutes Wohnen wäre schön.

0

Was möchtest Du wissen?